Aktuelles

05.02.2015
SHV empfängt die TS Großburgwedel

Mit der TS Großburgwedel gastiert am Samstag um 19:30 Uhr der Tabellenvorletzte in der Vogelsanghalle. Im Hinspiel unterlag der Stralsunder HV mit 30:32 und hat somit noch eine Rechnung mit den Niedersachsen offen. Im Spiel eins nach dem Weggang von Marijan Basic will das Team von Trainer Danny Anclais beweisen, dass die Mannschaft den Verlust eines Leistungsträgers durchaus kompensieren kann. Durch die Rückkehr von Lars Effenberger und Jakub Vanek ins Team, welche in Oranienburg gerade in der Abwehr noch schmerzlichst vermisst wurden, steht diesem Unterfangen aus Stralsunder Sicht auch nichts entgegen.

Die Gäste aus Großburgwedel spielen eine Saison, die so von den wenigsten Experten im Vorfeld erwartet worden ist. Zahlreiche Trainer der 3. Liga Nord bezeichneten die TSG vor Saisonbeginn als Geheimfavoriten dieser Staffel. Umso erstaunlicher ist das bisherige Abschneiden des Teams von Jürgen Bätjer mit aktuell 12:26 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz. Aber täuschen lassen darf man sich von diesem Tabellenbild nicht, denn die Gäste zeigten gerade in den letzten Wochen eine ansteigende Formkurve und trotzten z.B. den HF Springe in eigener Halle einen Punkt ab. Der SHV wird somit - wie in allen Heimspielen - hochkonzentriert und motiviert zu Werke gehen, und will mit Hilfe des heimischen Publikums zwei weitere Punkte für sich auf der Habenseite verbuchen. (RB)

Vorbericht aus Großburgwedel