Aktuelles

29.01.2015
Stralsunder HV will in Oranienburg punkten

Die Stralsunder Handballer streben am Samstag um 18:30 Uhr in der MBS-Arena zu Oranienburg die Punkte 20 und 21 an, und wollen sich mit einem Sieg vollends von den unteren Tabellenregionen distanzieren. Für dieses Unterfangen stehen Trainer Danny Anclais, bis auf den weiterhin verletzten Martin Brandt, alle Akteure zur Verfügung. Im Hinspiel in Stralsund gelang es dem OHC einen Punkt zu entführen und beim damaligen 32:32 war es der SHV, der durch zwei Tore kurz vor Schluss diesen einen Punkt letztendlich noch glücklich sichern konnte. Solch einen Spielverlauf wünscht man sich auf Stralsunder Seite am Samstag natürlich nicht. Man will den Schwung aus dem Heimspiel gegen Varel mitnehmen und nun auch endlich wieder auswärts punkten. Dabei können die Sundstädter mit zahlreicher Unterstützung des eigenen Anhangs in Oranienburg rechnen.

Der OHC belegt aktuell mit 14:22 Punkten den 10. Tabellenplatz und hat lediglich zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsrang und steht damit gewaltig unter Druck. Das Team von Trainer Christian Pahl wird daher alles in die Waagschale werfen, um die dringend benötigten Punkte in Oranienburg zu behalten. Für den SHV ist es von Bedeutung den Topscorer der 3. Liga Nord Lutz Weßeling in seinen Kreisen einzuengen, und seine einfachen Tore aus dem Rückraum zu verhindern. Gelingt dieses und kann das Kreisspiel des OHC eingedämmt werden, dann stehen die Chancen auf einen Sieg recht gut. (RB)