Aktuelles

09.01.2019
Zweite Männer landen ersten Auswärtssieg

 

Zum ersten Spiel im neuen Jahr trat die zweite Männermannschaft des Stralsunder HV beim Stavenhagener SV an. Zum ersten Mal seit langer Zeit wieder mit voller Kapelle unterwegs, hatte sich die Mannschaft fest vorgenommen den ersten Auswärtssieg der laufenden Spielzeit einzufahren.

Nach ausgeglichener Anfangsphase (5:5 nach gut acht Minuten) kam der SHV besser in die Begegnung. Drei Tore durch Philipp Badendieck (Comeback nach lange Verletzungspause), Ole Pomorin und Corvin Obst brachten die Stralsunder mit 5:8 in Front, verpasste aber anschließend in Überzahl sich weiter abzusetzen. Stavenhagen nutzte die sich in dieser Phase etwas häufenden Fehlwürfe zum erneuten Ausgleich (9:9) nach 17 Minuten. Ein erneuter Dreierpack brachte den SHV allerdings wieder in Front und Kai Baresel erhöhte kurz vor Ende der ersten Hälfte noch zum 11:15. Hauptgrund für die Halbzeitführung waren die wenigen technischen Fehler. Lediglich einen einzigen führte sie Statistik auf SHV-Seite nach den ersten 30 Minuten. Dass sich die Mannschaft nicht deutlicher absetzen konnte, lag vor allem daran, dass die ein oder andere gute Torchance ausgelassen wurde.

In den ersten 15 Minuten der zweiten Halbzeit schienen die Gäste dann das Torewerfen komplett verlernt zu haben. Nur zwei Treffer (jeweils per Siebenmeter) gelangen der Mannschaft von Trainer Gunnar Jasmann. Folgerichtig konnte der Stavenhagener SV beim 16:17 nach 45 Minuten den Anschluss wiederherstellen. Die anschließende Auszeit rüttelte die Stralsunder offensichtlich noch einmal ordentlich wach, denn nun folgte die beste Phase im ganzen Spiel. Die Abwehr stand deutlich kompakter und die Angriffe wurden endlich wieder konsequent zu Ende gespielt. Zwar blieb die Begegnung bis zum 19:22 nach gut 52 Minuten ausgeglichen, doch Corvin Obst und zweimal Michel Uecker sorgten drei Minuten später für die Vorentscheidung. Erster erzielte Sekunden vor dem Abpfiff mit einem sehenswerten Rückraumwurf auch den 22:28 Endstand.

Im vierten Anlauf erzielte die Mannschaft damit endlich den ersehnten ersten Auswärtssieg und steht nun mit 12:10 Punkten auf dem 5. Tabellenplatz. In zwei Wochen geht es zum nächsten Auswärtsspiel nach Wismar zum aktuellen Tabellenzweiten.

Für den SHV spielten: Groth (1.-23, 49-60. 7/1 P.), Wehrmann (23.-49. 7 P.); Zober (1), Haack H., Baresel (5), Felkel, Meyer, Pomorin (1), Mittmann (1), Uecker (3), Haack M. (1), Hoffmann (7/6), Obst (5), Badendieck (4)