Aktuelles

27.11.2018
Der Spielbericht der II. Frauen vom Wochenende
Derby beim HSV Insel Usedom

Vergangenes Wochenende ging es für die II. Frauen zum Tabellennachbarn vom HSV Insel Usedom nach Ahlbeck. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen beim Tabellennachbarn den ersten Sieg einzufahren und sich so vor die Insulanerinnen zu setzen. Die Mädels begannen auch couragiert und gingen mit 3:0 in Führung. Dann kamen die Gastgeberinnen besser in Fahrt und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Aufgrund zahlreicher, ausgelassener Chancen und technischer Fehler gingen die Mädels von der Insel mit 1 Tor Vorsprung in die Halbzeitpause. Hier wurden nochmals die Fehler angesprochen und der Angriff auf ein 4:2 System umgestellt.  Die 2. HZ sollte ein Spiegelbild der 1. HZ werden. Unsere Mädels begannen furios und das neue Angriffssystem zeigte Wirkung. So konnte man sich in 10 min von einem 9:8 Rückstand auf ein 9:13 absetzen. Leider war dann wieder ein Bruch im Spiel zu erkennen. Usedom kam heran, wobei bis 10 min vor Schluss die Tore auf beiden Seiten abwechselnd fielen. Eine doppelte Zeitstrafe in der 50. Min brachte dann die Entscheidung. Usedom nutzte die Überzahl und brachte das Spiel mit 3 Toren nach Hause. Schlussendlich bleibt zu resümieren, dass es für 20 min in jeder Halbzeit reicht und für mehr nicht. Diese Schwäche gilt es abzubauen, um im nächsten Spiel die Punkte in Stralsund zu behalten.

Für den SHV spielten: C. Pigors, M. Schult (beide Tor), C. Felkel, A. Jedaschko, S. Rackow, L. Rackow, L. Martens, D. Brunk, F. Zeume, F. Kuhn und C. Mittmann. (RK)

Thomas Rackow