Aktuelles

21.11.2018
2. Männer holen vierten Heimsieg

 

Bereits ihr fünftes Heimspiel absolvierte am vergangenen Samstag zu ungewohnter Zeit die zweite Männermannschaft des SHV. Zu Gast war der HC Vorpommern Greifswald. Die Gäste sind nicht gut in die Saison gestartet und reisten als Tabellenvorletzter mit relativ kleinem Kader an. Ein Sieg war für den SHV daher Pflicht.

Nach ausgeglichenem Beginn (3:3 nach fünf Minuten) konnten sich die Gastgeber auf 7:4 absetzen. Bis dahin setzte die Mannschaft das vorgenommene Programm, über eine stabile Abwehr schnell nach vorne spielen, gut um. Wie schon so oft in dieser und auch der letzten Saison folgte dann aber unerklärlicher Weise eine Weise, in der so gut wie nichts mehr zusammenlief. Gut 13 Minuten lang wurden die Bälle im Angriff reihenweise weggeschmissen und der Abwehr nicht mehr vernünftig zugepackt, beziehungsweise mit den Beinen gearbeitet. Nach 23 Minuten führten die Gäste 9:11, ehe endlich ein Ruck durch die SHV-Sieben ging. Mit einem 7:0 Lauf wurden zur Halbzeit die Weichen wieder Richtung Sieg gestellt. Mit einem 16:11 ging es in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ging es dann bis zum 21:16 nach gut 38 Minuten hin und her. Während die Stralsunder anschließend die Intensität in Angriff und Abwehr hochhalten konnten, ließen bei den Greifswaldern zusehends die Kräfte nach. Beim 26:16 nach 45 Minuten war das Spiel entschieden. Die letzten 15 Minuten wurden solide heruntergespielt, sodass am Ende ein verdienter 33:23 Heimsieg zu Buche stand.

Die Stralsunder belegen damit momentan mit 8:6 Punkten Rang 5 in der MV-Liga. Am kommenden Samstag reist die Truppe zum Tabellennachbarn SV Einheit Demmin.  

Für den SHV spielten: Groth (1.-23. 5 P.) Wehrmann (23.-60. 15 P.); Hoffmann (1/1), Haack H. (1), Felkel (2), Zober (3), Pomorin (6), Mittmann (6), Gottschalk (2), Baresel (5), Haack M., Meyer (3), Uecker (3), Salewski (1)