Aktuelles

07.05.2018
WJA holt Rang 3

Für die wJA stand an diesem Wochenende das letzte Spiel der Saison auf dem Plan. Es ging zum TSV Bützow, dem zweitplatziertem Team des BHV West in der wJA. Das Hinspiel am 14.04.2018 konnte mit 18:16 gewonnen werden. Auf Grund zahlreicher Absagen aus den unterschiedlichsten Gründen, ging es mit einem recht kleinen und leider teilweise auch angeschlagenem Kader auf die Reise. Nichts desto trotz wollten wir das Beste daraus machen und uns den dritten Platz im Land Mecklenburg Vorpommern sichern. Von Beginn an zeigte sich dann auch, dass es durch die personellen Umstellungen zu einigen Abstimmungsschwierigkeiten kam. Das Spiel gestaltete sich dann bis zur 20 Min beim Stand von 6:6 ausgeglichen. Nun folgte die beste Phase der Stralsunderinnen am heutigen Tag. Die Abwehr stand gut und im Angriff lief es auch besser. Den Halbzeitstand von 11:8 bereits vor Augen gelang den Gastgeberinnen mit dem Pausenpfiff noch ein glücklicher Treffer, so dass es mit einem 11:9 in die Pause ging. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Mit zunehmender Spieldauer wurde der Kräfteverschleiß gerade bei den angeschlagenen Spielerinnen immer sichtbarer, so dass nach 50 Minuten das Ergebnis aus dem Hinspiel egalisiert war und der TSV Bützow mit 18:16 in Front lag. Nun ging es nur noch darum, den Abstand nicht größer werden zu lassen. Der Abpfiff erfolgte beim Stand von 21:19 für die Gastgeberinnen. Auf Grund der mehr geworfenen Auswärtstore reichte dies trotzdem zum 3. Platz im Land, woran auch das gegebene Phantomtor für die Gastgeberinnen und einige unglückliche Entscheidungen der leider allein pfeifenden Unparteiischen nichts ändern konnten. An dieser Stelle noch einmal der gesamten Mannschaft herzlichen Glückwunsch. Für den SHV spielten: C. Pigors, C. Felkel, L. Martens, A. Jedaschko, F. Kasch, F. Zeume, J. Gdeczyk, L. Rackow, H. Siebert und E. Wagner.

(TR)