Aktuelles

19.03.2018
Spielbericht MJD

Glanzloser Sieg

Am vergangenen Samstag ging es für die männliche Jugend D zum Tabellenletzten nach Waren. Die Vorzeichen standen schlecht. Nicht nur das Wetter spielte nicht mit, sondern im Vorfeld sagten acht Jungs krankheitsbedingt ab.
Ohne etatmäßigen Torhüter und nur mit zehn Feldspielern angereist, entwickelte sich ein Handballspiel, das nicht als Werbung für den Handballsport dienen sollte.

Nach unzähligen Fehlwürfen nahm sich Karl Heichel ein Herz und brachte mit seinem Sprungwurf aus dem Rückraum die Stralsunder in Führung. Der Vorsprung konnte bis zum 3:0 ausgebaut werden, ehe die Gastgeber die überflüssigen technischen Fehler des Tabellenvierten nutzten und bis zum Stand von 4:3 herankamen. Nach der folgenden Auszeit sollte es zumindest in Abwehr funktionieren. Die körperlich unterlegenen Warener wurden zu Fehlern gezwungen und durch Tempogegenstöße der Vorsprung erhöht. Auch Lennart Gleß, an diesem Tag als Torwart eingesprang, hielt mehrfach sehenswert. Mit dem Halbzeitstand von 11:6 war dennoch niemand der Gäste zufrieden.

Zweite Halbzeit, selbes Bild. Aus dem Positionsangriff sollte nicht viel klappen. Lediglich Laurent Thämlitz schloss konsequent ab und wurde am Ende mit drei Treffern zweitbester Torschütze.

Beim Stand von 18:8 betrug der Vorsprung erstmals zehn Tore und die Kräfte der Warener schienen nachzulassen. In der Folge konnten sich alle Spieler in die Torschützenliste eintragen.
Auch wenn das Ergebnis mit 22:10 deutlich ausfiel, ist doch momentan noch sehr viel Luft nach oben. Andere Mannschaften der Liga werden die Fehler der Stralsunder bestrafen.

Für den SHV spielten:
Lennart Gleß (TW); Fiete Strüwing (7); Laurent Thämlitz (3); Mattis Bowitz (2); Kai Michaelsen (2); Fiete Muswiek (2); Matti Bischoff (2); Karl Heichel (1); Torge Mahnken (1); Luis Pusch (1); Anton Christlieb (1).
(MT)