Aktuelles

10.12.2014
2. Männer lassen Punkt in Greifswald liegen

Einen unnötigen Punktverlust musste die zweite Männermannschaft am vergangenen Wochenende bei der HB SG Greifswald hinnehmen.

Nach einer hochmotivierten Anfangsphase und einem Spiel auf Augenhöhe, gelang es den Gästen aus Stralsund, Mitte der ersten Halbzeit die eigene Defensive zu stabilisieren und sich auf die zahlreichen Kreisanspiele besser einzustellen. So ging es über die Stationen 5:5 und 7:10 mit einer 10:13 Halbzeitführung in die Kabine.

Dort wurde nochmals besprochen, das Tempo im zweiten Spielabschnitt hoch halten zu wollen, um immer wieder über das eigene Gegenstoßspiel zu einfachen Toren zu kommen.

Obwohl man die Partie immer mehr in den Griff zu bekommen schien, konnten sich die Gäste, auf Grund zu vieler technischer Fehler und ausgelassener Wurfmöglichkeiten, nicht klarer als bis zum zwischenzeitlichen 18:22 (52.min.) absetzen.

Was sich dann allerdings auf dem Spielfeld ereignete, ist aus Stralsunder Sicht kaum zu erklären. Etliche Angriffe blieben ungenutzt oder wurden durch die beiden Unparteiischen unterbunden. So gelang es den Sundstädtern nicht mehr in den verbleibenden acht Spielminuten auch nur ein einziges Tor zu erzielen. Die Gastgeber hingegen verkürzten Tor um Tor, und hatten nach dem letztendlichen Ausgleich kurz vor Schluss sogar noch die Chance den Siegtreffer zu erzielen.

 

SHV: Groth, Schuster (beide Tor), Werner 5, Salewski 1, Eggebrecht 4, Bechly 2, Größel, Eggert, Haack, Malchow, Härtel 6, Jassmann 2, Töllner 2