Aktuelles

14.01.2018
Spielbericht MJE

Am 6. Punktspielturniertag mussten die Jungs der männlichen E- Jugend des Stralsunder HV nach Ahlbeck reisen. Gegner waren die SG Vorpommern I und die SG Loitz / Demmin II. Im Spiel gegen die erste Vertretung der Vorpommern hatten wir bis Mittwochabend noch einen Plan, mit dem ein Unentschieden oder sogar ein Sieg eingefahren hätte werden können. Aber wie heißt das Sprichwort; „ Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Gerade die beiden Spieler mit denen wir fest gerechnet hatten, haben sich Samstag krank gemeldet. Dann aus der Not eine Tugend machen. Der Spielmacher der Vorpommern konnte agieren wie er wollte, ob beim 3:3 in der 1. Halbzeit. Bei der wir dann zur Halbzeit mit 6:10 hinten lagen oder dann im 5:0 in der 2. Halbzeit, wo er seine Leute super in Szene setzen konnte. Was natürlich nicht so schön war, dass wirklich zu ruppige Spiel der Vorpommern. Unseren Jungs wurde so ein Verhalten vorgeworfen, aber wir konnten im Endeffekt froh sein, dass sich keiner unserer Jungs drastisch verletzt hat. Das Spiel ging dann 9:19 verloren. Es spielten: Ole Höppner (TW), Jonas Lehnert (TW) Luis Pusch (1), Jeremy Gütschow, Henrik Hackbarth (1), Adrian Freitag (2), Jonas Bitar, Max Ole Röber, Michael Kusnezov (5) und Theo Bressem.
Das zweite Spiel bestritten unsere Jungs dann gegen den Tabellenletzten die SG Loitz / Demmin II. Die Deckungsarbeit im 3:3 System wurde so gezeigt, wie es vom Trainergespann verlangt wurde. Im Angriff der 3:3 Formation wurde zu viel Klein, Klein gespielt. Es musste unbedingt mit der Brechstange durchgegangen werden. Aber dafür haben sie eine gute Deckungsarbeit geleistet. Mit einem Spielstand von 5:11 für unsere Jungs ging es in die Halbzeitpause. In der 2. Halbzeit im 5:0 System zeigte die Mannschaft eine super Deckungsarbeit. Aber im Angriff haperte es. Die Außen und die linke Seite wurden so gut wie gar nicht angespielt. Und es waren eindeutig zu viele Fehlwürfe. Letztendlich wurde das Spiel aber mit 6:16 gewonnen.

Es spielten: Ole Höppner (TW), Jonas Lehnert (TW) Luis Pusch, Jeremy Gütschow, Henrik Hackbarth, Adrian Freitag, Jonas Bitar, Max Ole Röber, Michael Kusnezov (13) und Theo Bressem (3).

(HF)