Aktuelles

22.12.2017
Spielbericht WJE

Weibliche Jugend E mit durchwachsenen Erfolg

Am letzten Samstag stand für die wJE des SHV der 5. Spieltag in Demmin auf dem Programm.
Gegner waren Einheit Demmin sowie die zweite Mannschaft des HC Vorpommern.

Im ersten Spiel trafen die Mädels auf Demmin, die bis dato noch kein Spiel gewonnen hatten.
Die erste Halbzeit begann sehr hektisch. Die Mädels erarbeiteten sich viele und gute Chancen.
Leider wurden nicht alle im Tor untergebracht. Erschwerend kam hinzu, dass die Abwehr nicht mitrückte und es so große Lücken für die Gegner gab. Dies bedeutete ein Rückstand zur Halbzeit von 11:7. Nach der Pause dann leider ein ähnliches Bild. Würfe, die im Tor der Demminer landeten, wurden leider mehrmals aus diversen Gründen nicht gegeben. So kam kein Aufbäumen mehr zustande. Nach einer Auszeit und kurzen Besprechung wollte sich das Team aber nicht so leicht geschlagen geben. Der Rückstand wurde zwar noch etwas verkürzt, jedoch reichte es am Ende nicht.
Demmin gewann das Spiel (mit Unterstützung) 16:13.

Um nicht mit leeren Händen nach Hause zu fahren wollte man das zweite Spiel, gegen den HC Vorpommern 2, nicht verlieren. Im ersten Durchgang spielten sowohl der Angriff wie auch die Abwehr sehr konzentriert. Die Fehlerquote war geringer als im ersten Spiel, so dass ein Vorsprung von 4 Toren bis zur Halbzeit herausgeworfen wurde. Nach der Pause wurde viel gewechselt, damit jede Spielerin zu ihren Einsatzzeiten kam. Trotz dessen verwaltete das Team den Vorsprung.
Nach einem Tor der Stralsunderinnen folgte meistens auch ein Gegentreffer. Nach 30 gespielten
Minuten stand ein 19:15 für den SHV auf der Anzeigentafel. So beendeten die Mädels diesen Spieltag mit einem Sieg und einer bitteren Niederlage.

Zusammengefasst zeigte die Mannschaft über die gesamte Hinrunde eine gute Leistung und belohnt sich mit einem Platz in der oben Tabellenhälfte. Mit 14:6 Punkten und einem positiven Torverhältnis
freuen sich alle Akteure bereits auf die Rückrunde!
(RZ)