Aktuelles

21.11.2017
Spielberichte Frauen und WJD

Spielberichte Frauen und WJD:

SHV Frauen erkämpfen wictige Auswärtspunkte in Neubrandenburg

Im Spitzenspiel der MV- Liga der Frauen zwischen der Fortuna Neubrandenbug und dem Stralsunder HV musste der Tabellendritte beim Tabellenzweiten am Samstag antreten und konnte nach einer gute Leistung, vornehmlich in den zweiten dreißig Spielminuten mit einem 22:24 Sieg und zwei weiteren Punkten die Heimreise antreten.


In den ersten 10 Spielminuten verlief das Spiel ausgeglichen (1:1, 3:3 ). Dann konnte sich der Gastgeber mit 6:3 bzw. 8:5 (20.) in Führung bringen. Auf stralsunder Seite wurden bis zu diesem Zeitpunkt schon einige herausgespielte Chancen nicht verwandelt. Mit einer guten Moral konnte trotzdem in der 23. Spielminute durch Julia Roth das 8:8 erzielt werden. Bis zur Pause verlief das Spiel ausgeglichen weiter. Beim 12:12 wurden die Seiten gewechselt.
In der zweiten Halbzeit hatte das SHV Team den besseren Start und konnte sich erstmals mit drei Toren zum 12:15 in Führung bringen. Beim 16:16 (45.) waren die Einheimischen wieder dran. Wieder konnte sich das SHV Team mit viel Kampfgeist des gesamten Teams mit16:19 in Front bringen (50.) Die letzten 10 Spielminuten verliefen für beide Teams spannend.Nach dem 19:20 Anschlusstreffer durch die Fortuna, konnte sich der SHV durch zwei Treffer von Julia Roth, die mit 9 Treffern auch die treffsicherste Spielerin des Spiels war, wieder zum 19:22 ( 58.) in Führung bringen. In den verbleibenden zwei Spielminuten
konnte aus SHV Sicht der Vorsprung verteidigt werden. Ein großes Lob an das gesamte Team, das nun am kommenden Samstag in heimischer Sarnowhalle, den Tabellenführer die SV GW Schwerin II empfängt.

Für den SHV spielten: Michaela Termer, Laura Foth; Paula Reumuth , Peggy Hannawald 1, U. Broszeit 4, Nele Fischer 7, Nele Schumacher 3, Julia Roth 9, Jenny Hamann, Grit Karsten.
(WB)

wJD gewinnt letzten beide Punktspiele

Am 05.11. konnte die wJD bereits zu Hause gegen die 2. Mannschaft von Fortuna Neubrandenburg punkten. Am Ende stand ein 12:6 Sieg auf der Anzeigetafel. Zur Halbzeit stand es 8:4 für unsere Mädels das beruhte vor allem auf eine gute Abwehrleistung und tollen Kombinationen im Angriff. Am Ende erhielten alle mitgereisten Spielerinnen ihre Spielanteile und jeder trug zu dem Erfolg bei. Der Sieg darf allerdings nicht zu hoch angerechnet werden, da man gegen eine reine E-Jugend Mannschaft spielte.
Für den SHV spielten: L. Cordes (Tor), J. Gurlt, B. Urban, I. Wildschut, S. Schacht, P. Strußenberg, L.Falk, A. Popp, E. Staindl, K. Gehler, E. Buchholz, M. Bergemann

Am vergangen Sonntagnachmittag reisten wir nach Greifswald. Dort spielten wir gegen die 3. Mannschaft der SG Vorpommern. In den ersten 15 Minuten wurde sehr gut offensiv gespielt und durch Ballgewinne und guten 1:1von Imara Wildschut konnte eine schnelle 2:5 Führung erkämpft werden. Doch was dann in den letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit passierte war nicht verständlich. In der Verteidigung „naschten“ die E-Jugendlichen der SG Vorpommern unsere Mädels glänzend aus, keiner half dem anderen so kassierten wir Tor um Tor. Zur Halbzeit rettete man sich mit einem 9:9 unentschieden in die Kabine. Nach einer deutlichen Ansprache und dem aufzeigen der ausgelassenen Möglichkeiten, rüttelte das Trainergespann die Mannschaft wach. In der zweiten Halbzeit, zeigte die Mannschaft immer wieder im Angriff schöne Kombinationen durch das Einlaufen von verschiedenen Positionen. Dadurch kam Lena Lewerenz immer wieder aus sehr guten Wurfpositionen zum Torwurf. Mit insgesamt 11 Toren war sie erfolgreichste Torschützin in diesem Spiel. In der Abwehr versuchte man sich zu steigern und seinem Nebenmann zu helfen. Am Ende stand ein 12:21 Auswärtssieg auf der Anzeigetafel worüber sich alle freuten.

Für den SHV spielten: L. Cordes (Tor), J. Gurlt, B. Urban, I. Wildschut, S. Schacht, P. Strußenberg, L.Falk, A. Popp, E. Staindl, L.Lewerenz
(LF)