Aktuelles

08.10.2017
Nach Leistungssteigerung in 2. Halbzeit – 2. Männer gewinnen erstes Heimspiel

Die zweite Männermannschaft des Stralsunder HV hatte zum ersten Heimspiel der neuen Saison den Stavenhagener SV zu Gast. Mit einer kompakten Abwehr und schnellem Spiel nach vorne sollte der erste Saisonsieg eingefahren werden.

Die Mannschaft startete gleich gut in die Partie und ging schnell mit 4:1 in Front. Dann kam wieder eine dieser Phasen in der beim SHV gar nichts zusammenlief. Über acht Minuten blieb man ohne eigenen Torerfolg und ermöglichte den Gästen mit vielen Fehlern im Angriff ins Spiel zu kommen. Stavenhagen erzielte sechs Tore in Folge und ging mit 4:7 in Führung. Eine Auszeit von Trainer Gunnar Jasmann brachte die Stralsunder wieder auf Kurs. Drei Tore in Folge durch Eric Hoffmann brachten nach 17 Minuten den 7:7 Ausgleich. Bis zum 11:11 blieb das Spiel ausgeglichen, ehe der SHV erneut mit drei Toren in Folge die Führung übernahm. Beim Stand von 14:12 wurden die Seiten gewechselt.

Erneut erwischten die SHV-Männer einen sehr guten Start und setzten sich vier gespielten Minuten auf 18:12 ab. Die Abwehr stand zu diesem Zeitpunkt deutlich besser und beweglicher und konnte jetzt auch die Zuspiele zum Kreisläufer unterbinden. Auch das Umschaltspiel funktionierte jetzt, sodass immer wieder Tore über die erste und zweite Welle erzielt werden konnten. René Zober erzielte 10 Minuten vor Schluss das 29:19 und das Spiel war damit praktisch entschieden. Obwohl das Tempo weiterhin hochgehalten wurde, schlichen sich in den letzten 10 Minuten zahlreiche kleinere Fehler ein. Der ersehnte erste Saisonsieg geriet aber nicht mehr in Gefahr. Beim Stand von 34:26 wurde das Spiel abgepfiffen.

Erfreulich erneut die Leistung des A-Jungendlichen Ole Pomorin, der einige sehenswerte Tore erzielte und auch in der Abwehr seinen Mann stand. Nico Ewert erzielte nach fast einjähriger Verletzungspause ebenfalls sein erstes Tor und auch Eric Hoffmann zeigte sich wieder als zuverlässiger Torjäger; verwandelte unter anderem alle sechs Siebenmeter souverän. Mit jetzt 3:3 Punkten legte die neu formierte Mannschaft einen gelungenen Saisonstart hin. Vor allem auf der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen. Am nächsten Samstag reist die Mannschaft zum bereits dritten Auswärtsspiel nach Schwaan.   


Für den SHV spielten: Groth (11 P.), Wehrmann; Badendieck (2), Haack (3), Domning (4), Pomorin (6), Kaden, Härtel (4), Schroth, Hoffmann (12/6), Meyer, Ewert (1), Salewski (1), Zober (1)