Aktuelles

18.09.2017
2. Männer mit Unentschieden zum Saisonauftakt in Ribnitz

Die zweite Männermannschaft des Stralsunder HV musste nach der vergangenen Saison einen Umbruch verkraften. Mit Torben König, Erik Eggebrecht, Max Bechly, Gunnar Jasmann (jetzt Trainer) und Tom Korth (1. Mannschaft) haben fünf Leistungsträger die Mannschaft verlassen. Michel Uecker und Nico Ewert laborieren noch an Verletzungen aus der Vorsaison. Im Gegenzug konnten auch einige Neuzugänge integriert werden. Vom SV Motor Barth stießen Renè Meyer, Carsten Schroth und Felix Sinnig neu dazu. Einige Spieler aus der aufgelösten 4. Mannschaft und die A-Jugendlichen Ole Pommerin, Niklas Felkel und Niclas Kuhn komplettierten den Kader. Nach 10-wöchiger Vorbereitung startete die Mannschaft am vergangenen Samstag beim Ribnitzer HV endlich in die neue Punktspielsaison.

Wie zu erwarten gestaltete sich die Anfangsphase auf beiden Seiten zäh. Das erste Saisontor warf Neukapitän Philipp Badendieck nach gut 3,5 Minuten. In der Folge entwickelte sich ein enges Spiel mit wechselnden Führungen. Tom Härtel, Eric Hoffmann und Ole Pommerin mit seinem ersten Tor im Männerbereich brachten den SHV mit 5:3 in Front ehe Ribnitz nach 22 Minuten seinerseits mit 9:7 in Führung ging. In dieser Phase scheiterte die Mannschaft vor allem an der Chancenverwertung (unter anderem zwei Konter wurden liegengelassen). Die Ribnitzer bestraften die Fehler im Spielaufbau mit schnellen Tempogegenstößen und setzten sich auf 13:10 ab. Zweit Tore innerhalb von 16 Sekunden ließen die Stralsunder mit dem Halbzeitpfiff jedoch wieder auf ein Tor rankommen.
Zu Beginn der 2. Halbzeit gelang Ole Pommerin zunächst der Ausgleich zum 13:13. In den folgenden 15 Minuten gelang den SHV-Mannen jedoch nur noch wenig. Ribnitz nutzte die zahlreichen Fehler im Positionsangriff gut aus und ging lag nach 46 Minuten mit 19:15 vorne. Der SHV verzettelte sich zu oft in Einzelaktionen; wenig Bewegung und kaum Hilfe vom Nebenmann machte es den Gastgebern in der Deckung allzu leicht.
Dann ging plötzlich nochmal ein Ruck durch die Mannschaft. Vier Paraden des eingewechselten Felix Sinnig, sowie ein 5:1 Lauf brachten die Stralsunder fünf Minuten vor Schluss beim 20:20 wieder heran. Der RHV ging in der Folge nochmal mit 22:20 in Führung und eine Minute vor Schluss sah es nicht mehr nach Punkten für den SHV aus. Eric Hoffmann sorgte per 7m für den 21:22 Anschluss. Durch gute Deckungsarbeit gegen die jetzt in Unterzahl agieren Ribnitzer kamen die Gäste nochmal in Ballbesitz. Ein langer Pass auf Eric Hoffmann brachte dann 8 Sekunden vor Schluss den viel umjubelten Ausgleich.

Auch wenn vor allem im Angriffsspiel noch deutlich Luft nach oben ist, kann man im SHV-Lager mit diesem Saisonauftakt gut leben. Vor allem der A-Jugendliche Ole Pommerin zeigte ein tolles Männerdebüt. Jetzt hat die Mannschaft zwei Wochen Zeit, um sich auf das nächste Auswärtsspiel beim letztjährigen Dritten SV Einheit Demmin vorzubereiten.

Bedanken möchte sich die Mannschaft ausdrücklich bei der Württembergischen – Generalagentur Frank Wahl für das Sponsoring der neuen Trainingsanzüge!

Für den SHV spielten: Groth (14 P.), Sinnig (4/1); Badendieck (4), Zober, Domning, Salewski (1), Glandt, Pommerin (5), Kaden (2), Härtel (3), Schroth, Haack, Hoffmann (7/2), Meyer

(PG)