Aktuelles

24.11.2014
Spielberichte unserer Jugendmannschaften

Die weibliche Jugend B musste ebenfalls zum Nachholespiel nach Rostock und spielte gegen den RHC Rostock ihr schlechtestes Punktspiel der letzten zwei Jahre und verloren sehr klar mit 33:16 nach einem Pausenstand von 14:8. Viele Pass- und Abspielfehler führten immer wieder zu leichten Gegentoren, so das zur Pause das Spiel schon entschieden war. Als dann in der zweiten Halbzeit auch noch Nele Schumacher ausfiel, das Team umgestellt werden musste, erhöhte sich die Fehlerquote um so mehr. Einzig Julia Roth erbrachte eine gute Leistung. Diese Mannschaftsleistung spiegelt dann auch der derzeitige sechste Tabellenplatz wieder.

 

Die wJC hatte an diesem Wochenende die Vertretung des HSV 90 Waren zu Gast. Schon vor Beginn des Spiels war die Rollenverteilung klar. Der Gast aus Waren wollte sich so gut es ging verkaufen und für unsere Mannschaft ging es darum, die nächsten zwei Punkte in eigener Halle zu holen. Von Anfang an sorgte unsere Mannschaft für klare Verhältnisse auf dem Spielfeld und konnte sich zügig auf 6:2 absetzen. So wurde einigen Spielerinnen heute auch frühzeitig eine Pause verordnet um das Risiko von Verletzungen vor dem nächsten wichtigen gegen Stavenhagen zu reduzieren. Bis zur Pause konnte dann eine 13:7 Führung erspielt werden. Der Start in Halbzeit zwei war zwar dann etwas rumplig, aber unsere Mädchen fingen sich recht schnell wieder und so wurde weiter munter durch gewechselt. Über die Stationen 13:9 und 22:11 konnte am Ende ein verdienter 27:12 Erfolg gefeiert werden. Alle Spielerinnen konnten sich heute in die Torschützenliste eintragen. Erwähnenswert ist an dieser Stelle noch die tadellose Schiedsrichterleistung der Sportsfreunde Bentzien und Pervölz vom HSV Grimmen. Für den SHV spielten: C. Pigors (TW), M. Schult (TW), C. Felkel 2, L. Rackow 4, S. Krüger 7, F. Zeume 2, C. Mittmann 3, A. Jedaschko 2, S. Jachan 2, D. Brunk 1, L. Martens 2, J. Gdeczyk 1. (TR)

 

Die weibliche Jugend D war zu einem weiteren Punktspiel in der Bezirksliga bei der SG Empor Sassnitz zu Gast und konnten das Spiel klar mit 3:29 nach einer 1:17 Halbzeitführung gewinnen. Die Torschützen für den SHV waren:Celina Hansen 5, Emilia Krüger 3, Jaquelina Gdeczyk 4, Jona Kadach 4/1, Emilia Birnbaum 8,Lea Sophie Rieck 4/1.

 

Die männliche Jugend C des Stralsunder HV gewann ihr zweites Heimspiel am Samstag unerwartet deutlich mit 24:16 (13:7).

Durch eine gute Leistung in der Abwehr und mit einem starken Hannes Michaelsen im Tor konnte man sich über die Stationen 5:3, 10:7 und nach einem starken Zwischenspurt bis hin zum 21:10 absetzen. Alle Spieler trugen mit einer ebenso guten Angriffsleistung zum Gewinn dieses Spiels bei und präsentierten sich sehr zur Freude des Trainerteams von der ersten bis zur letzten Minute als richtige Einheit.

Am kommenden Sonntag um 11.30 Uhr wartet mit Loitz schon der nächste Gegner und es gilt die vielen kleinen Fortschritte auch in diesem Spiel unter Beweis zu stellen.

Für den SHV spielten: H. Michaelsen, T. Pomorin; M. Adomeit, C. Gottschalk, T. Schmidt, O. Pomorin, M. Bredenbeck, N. Felkel, E. Lemcke, N. Kuhn, J. Jonuleit, O. Czycholl, M. Buchholz

 

Die mJB des SHV gewann ihr Heimspiel gegen den HSV 90 Waren 90 leicht und locker mit 34:18 (19:6). Schnell war klar, dass die Gäste an diesem Tag keine Chance hatten. Aus einer offensiven Deckung heraus wurden viele Ballgewinne erzielt und über die Stationen 6:0, 11:4  bis zur Pause eine 13 Tore-Führung herausgeworfen. Am Ende stand ein hochverdienter Sieg mit 16 Toren Unterschied. Alle Spieler bekamen Einsatzzeit und hatten ihren Anteil am Erfolg. Für den SHV spielten M.Möller 1, F.Löper 1, T. Staindl 3, D. Glandt 2, O. Domning 12, M. Gude 7, H. Ganzert 1, J. Schulze 4, M. Gude 7, A. Freitag, N.