Aktuelles

21.05.2017
4.Männer verabschieden sich nach zwei Jahren

Am Samstag ging es für die 4. Herren des SHV zum allerletzten offiziellen Auftritt für unbestimmte Zeit. An diesem Tag ging es im Final Four um den Bezirkspokal in Greifswald. Mit nur zehn Spielern angetreten hieß das Ziel sich nochmal möglichst gut zu verkaufen. Dies gelang im Halbfinale gegen die SG Uni Greifswald / Loitz III auch. Von der ersten bis zur letzten Minute (gespielt wurde 2 x 25 min) konnte sich kein Team absetzen. Kurz vor Schluss lagen die Stralsunder dann 15:17 zurück und Loitz sah schon wie der sichere Sieger aus. Doch zeigte die junge Truppe große Moral. 20 Sekunden vor Schluss gelang der Ausgleich. Loitz nahm nochmal eine Auszeit. 5 Sekunden vor dem Ende konnte das Kreisanspiel dann nicht verhindert werden und das Unglück geschah. Nach großartigem Kampf und mit einer tollen Abwehrleistung stand man nun mit leeren Händen da. Zumindest das 7m-Werfen wäre mehr als verdient gewesen. Nach kurzem ärgern konnte das Team trotzdem stolz auf seine Leistung sein. Im unnötigen Spiel um Platz 3 war dann die Luft, mental wie körperlich, raus und das Spiel ging ebenso verloren. Im Anschluss fand noch die Medaillenübergabe für den zweiten Platz in der Liga statt.
Somit verabschiedet sich die 4. Männer nach zwei tollen Jahren nun vom Spielbetrieb. Rückblickend waren es zwei erfolgreiche Jahre. Vor allem der Meistertitel in der ersten Saison, in der man ungeschlagen blieb, bleibt dabei natürlich in toller Erinnerung. Aber auch die aktuelle Saison war mit Platz 2 ein voller Erfolg. Nach dem Umbruch zu Saisonbeginn, durch den Abgang einiger wichtiger Spieler und dem Aufrücken von drei A-Jugendlichen, konnte nicht mit so einer Platzierung gerechnet werden. Zudem war sogar quasi bis zum letzten Spieltag Platz 1 drin. Die Mannschaft geht ab kommender Saison zwangsweise getrennte Wege. Grund dafür ist vor allem der kleine Kader, der sich nächste Saison weiter verkleinert hätte. 2-3 Spieler verlassen die Hansestadt, der Rest verteilt sich auf die A-Jugend, sowie 2. und 3. Männer. Allen dabei auf ihrem ganz eigenen Weg viel Erfolg und Spaß weiterhin! Bis zur Abschlussfeier Ende Juni wird sich noch gemeinsam einmal die Woche zum Sport machen getroffen und dann trennen sich, zumindest sportlich gesehen, die Wege.
Ein Dankeschön nochmal an alle die uns während der Zeit entweder auf der Tribüne unterstützt haben oder uns mit Ratschlägen und Tipps ab und zu unter die Arme gegriffen haben.

In 2 Jahren aktiv auf der Platte waren: Jannik Wehrmann, Dominic Dehne, Jonas „Torres“ Foth, Thore Leithold, Benjamin Oldenburg, Stefan Lange, Paul Stöck, Nick Kaden, Felix Block, Moritz Gude, Erik Suckow, Nico Ewert, Max Haack, Hannes Ganzert, Fiete Löper, Jonathan Schulze, Deniz Glandt, Marius Malchow, Max Möller, Ole Domning und Hannes Haack

HH