Aktuelles

27.04.2017
SHV wJB versilbert Saisonleistung

Zum letzten Spiel der Saison empfing die wJB den Tabellenführer aus Altentreptow. Nach der zuletzt unnötigen Niederlage in der Pokalvorrunde gegen eben diese Mannschaft, sollte es heute anders laufen. Ein Sieg würde Platz 2 bedeuten, bei einer Niederlage könnte allerdings auch nur Platz 4 in der Meisterschaft übrig bleiben. Von Beginn an zeichnete sich ein Spiel zweier hoch motivierter Mannschaften auf Augenhöhe ab. Beide schenkten sich nichts, wobei es über die gesamte Spielzeit ein faires Duell war. In der ersten Halbzeit konnte sich dann auch keine Mannschaft absetzen Die Führung wechselte stetig, so dass es mit einem Leistungsgerechten 11:11 in die Pause ging. In dieser wurden dann noch einmal Kleinigkeiten angesprochen. Die zweite Halbzeit bot dann bis zur 38 Minute ein ähnliches Bild. Zwar gelang es den Gästen nicht mehr in Führung zu gehen, aber sie holten die teilweise 2 Tore Vorsprung bis zum 18:18 immer wieder auf. In einer Auszeit wurde dann noch einmal die Abwehr umgestellt und eine Rückraumspielerin des Gegners in Manndeckung genommen. Dies sollte dann auch die erhoffte Wirkung zeigen. Tor um Tor setzten wir uns jetzt auf 23:18 ab. Und diesmal spielte auch der Kopf mit. Die Pässe fanden den jeweiligen Mitspieler uns so gelang es den Gästen lediglich bis zum Ende der Partie noch ein Tor zu erzielen. Mit dem 23:19 Endstand gelang es der Mannschaft dann auch, sich die Vizemeisterschaft zu sichern. Nach diesem Spiel ist es schwierig, Spielerinnen besonders hervor zu heben, da alle durch Ihren Einsatz maßgeblichen Erfolg am Sieg hatten. Trotzdem möchte ich Charlotta Mittmann nennen, die in diesem wichtigen Spiel zu alter Stärke zurück fand, aus dem Rückraum immer Torgefahr ausstrahlte und mit 6 Toren erfolgreichste Torschützin ihres Teams war. Weiterhin wünsche ich ihr für ihren nun folgenden 1 jährigen Auslandsaufenthalt alles Gute. Allen anderen, die aus den verschiedensten Gründen die Mannschaft verlassen, wünsche ich für die Zukunft alles erdenklich Gute und freue mich immer auf ein Wiedersehen in den Stralsunder Sporthallen. Ein besonderes Dankeschön geht auch an die Eltern, die ihre Wochenenden geopfert haben, um die Mannschaft zu den Auswärtsspielen zu begleiten.
Für den SHV spielten am heutige Tag: C. Pigors, M. Schult (Tor), C. Felkel, S.-R. Krüger, F. Kasch, F. Zeume, A. Jedaschko, L. Martens, C. Mittmann, L. Rackow, D. Brunk, F. Kuhn, C. Markwardt, J. Gdeczyk und S. Jachan (TR)