Aktuelles

24.04.2017
4.Männer sichert sich Vizemeisterschaft

Am Samstag ging es für die 4. Männer des SHV zum vorerst letzten Mal überhaupt auf Auswärtsreise, nach Loitz zur 3. Vertretung der SG Uni Greifswald / Loitz. Um überhaupt noch eine Chance auf Platz 1 zu haben, war ein Sieg Pflicht. Dieses Unterfangen konnte fast in Bestbesetzung mit 12 Spielern angetreten werden. (Bildergalerie)

Eine sichere Abwehr und schnelles Umschaltspiel ermöglichten einen guten Start und die daraus resultierende 4:1 Führung. In der Folge konnte jedoch die SG wieder den Anschluss herstellen und auf 4:5 verkürzen. So ging es über die Stationen 4:7, 6:9, 9:9 und 10:11 kurz vor der Pause immer hin und her. Ein konstanter Ausbau der Führung wäre bei besserer Chancenverwertung möglich gewesen. Dank konzentrierter Abwehrarbeit gelangen noch zwei schnelle Ballgewinne, die zur 10:13 Pausenführung genutzt werden konnten. Für die 2. Hälfte nahmen sich Youngster vor, weiterhin sicher in der Abwehr zu stehen und vorne noch konzentrierter abzuschließen, um gar nicht mehr den Gegner ins Spiel kommen zu lassen.
Dies gelang zu Beginn sehr gut und relativ schnell wurde sich auf 13:19 abgesetzt, was den Gegner zu einer Auszeit zwang. Dieser konnte sich danach wieder etwas fangen und lies den Rückstand zumindest nicht mehr anwachsen. Der Abstand pendelte sich nun bis kurz vor Schluss immer im Bereich von 5 Toren ein. Dabei ist anzumerken, dass der SHV vor allem in (teilweise doppelter) Unterzahl, ungewohnt routiniert, immer eine Lösung fand und so nie ein echtes Aufbäumen des Gegners zu lies. So ging es über 15:22, 20:23, 24:29 zu einem am Ende nie wirklich gefährdeten 24:30 Auswärtserfolg.
Durch den Sieg des PSV Stralsund über die 3. Männer jedoch ist die erneute Bezirksmeisterschaft leider nicht mehr möglich. Diese hat man sich vor allem in den zwei vorangegangenen Spielen selbst verspielt. Trotzdem ist der 2. Platz ein toller Erfolg, für die größtenteils sehr junge und unerfahrene Truppe und den oftmals kleinen Kader, hätte man noch vor der Saison dankend Platz 2 angenommen. So geht es nächsten Sonntag gegen den Stavenhagener SV II mit einem lachenden und einem weinenden Auge ins letzte Heim- und Punktspiel der 4. Männer für lange Zeit, denn aufgrund einiger Umstrukturierungen wird es nächste Saison keine 4. Mannschaft mehr geben. Ziel ist zum Abschied natürlich nochmal ein Sieg um sich würdig zu „verabschieden“, vor hoffentlich einigen Zuschauern.

SHV: J. Wehrmann (TW), O. Domning (8/1), D. Glandt (7), J. Foth (4), M. Möller (3), N. Kaden (3), H. Ganzert (2), H. Haack (1), M. Haack (1), S. Lange (1), F. Löper, B. Oldenburg
MV: N. Ewert

HH