Aktuelles

23.03.2017
SHV Männer am Samstag im Heimspiel gegen die SG OSF Berlin

Nach dem sehr überzeugenden 31:19 Heimsieg am vergangenen Wochenende gegen Grünheide, folgt an diesem Samstag gleich das nächste Heimspiel gegen die SG OSF Berlin.

Die Berliner liegen derzeit mit 16:24 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz. Nachdem die Gäste am letzten Spieltag spielfrei hatten, konnte zuvor die zweite Vertretung der Füchse Berlin mit 28:24 geschlagen werden. Trainiert werden die Berliner inzwischen von keinem geringeren als Sven Liesegang, welcher vielen sicher noch aus seiner aktiven Zeit beim SC Magdeburg, wo er unter anderem 2002 die Champions League gewonnen hat, bekannt sein dürfte.

Außerdem gibt es in dem Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Stralsunder Rückraumspieler Hannes Werner, der seit Beginn der aktuellen Saison für die Berliner aufläuft, da es ihn Mitte letzten Jahres aus beruflichen Gründen in die Hauptstadt gezogen hat.

Das Hinspiel konnten unsere Männer nach ausgeglichener erster Hälfte und einer Leistungssteigerung im zweiten Durchgang am Ende relativ deutlich mit 23:31 für sich entscheiden.

„Auch wenn die gute Vorstellung zuletzt gegen Grünheide für eine Menge Selbstvertrauen innerhalb der Mannschaft gesorgt hat, sollten wir keinesfalls den Fehler machen und OSF unterschätzen. Deren letztes Ergebnis gegen Berlin zeigt, dass die Berliner durchaus in der Lage sind, viele Mannschaften in der Liga vor Probleme zu stellen“, warnt Trainer Markus Dau vor der Partie.

Stralsunds Torhüter Tim Escher hat sich nach seiner unglücklichen Verletzung vom letzten Wochenende wieder erholt. Somit stehen nach aktuellem Stand alle Spieler zur Verfügung.

(SHV)