Aktuelles

13.03.2017
Sprung an die Spitze missglückt: SHV verliert in Ludwigsfelde

Stralsunder Oberliga-Handballer stehen trotz Niederlage weiter auf Platz zwei in der Oberliga Ostsee-Spree


Ludwigsfelde. Das war keine Glanzleistung der Stralsunder Handballer. Das Team des SHV kehrt am Sonnabend ohne Punkte aus Ludwigsfelde zurück. In der Oberliga Ostsee-Spree unterlagen die Sundstädter Sonnabend beim Tabellenfünften Ludwigsfelder HC mit 22:24 (10:10). „Es war eine sehr, sehr enge Partie“, sagte Markus Dau. Der SHV-Coach hatte dem Duell optimistisch entgegengesehen. Immerhin konnten alle Spieler mitfahren und sie schienen fit zu sein. Umso ärgerlicher sei es, dass die Mannschaft diese Partie verloren habe, so Dau. In der ersten Hälfte konnte der Tabellenzweite noch gut mithalten. Immer wieder glichen die Gäste aus, führten hin und wieder mit einem Tor. Doch die Hausherren legten stets nach. So ging es nach 30 Minuten ausgeglichen mit 10:10 in die Pause.


„In der zweiten Hälfte haben wir es uns selbst schwer gemacht“, resümierte Trainer Dau. Eine starke Abwehr der Gastgeber, Fehlwürfe und Fehler im Angriff brachten den Tabellenfünften bald wieder in Führung. Ab der 43. Minute behaupteten die Gastgeber ihren Vorsprung. Zudem musste der SHV mehrere unnötige Zeitstrafen hinnehmen.

Zehn Minuten vor Schluss lag der SHV mit 14:18 zurück. Die Gäste kämpften sich aber wieder heran (23:22), konnten das Spiel jedoch nicht mehr drehen. Kurz vor Schluss erzielten die Gastgeber den 24:22-Endstand. „Die Ludwigsfelder haben gezeigt, dass sie zu Hause sehr stark sind. Vor heimischer Kulisse haben sie erst zwei Spiele verloren“, erklärte Markus Dau. Am Ende habe der SHV – trotz guter Leistung von Tim Escher im Tor – verdient verloren. „Wir haben nicht unsere beste Leistung gezeigt.“

Doch Markus Dau will sich von dem Ergebnis nicht beeinflussen lassen. „Sicher müssen wir das eine oder andere aufarbeiten. Aber dann muss der Fokus wieder nach vorn gerichtet sein.“ Im nächsten Heimspiel, am Sonnabend gegen den Grünheider SV (Rang sechs), will der Stralsunder HV wieder siegen.

Aus Sicht des SHV gab es aber am Wochenende doch noch eine positive Nachricht: Der Lausitzer HC Cottbus, mit dem sich die Stralsunder um den Aufstieg duellieren, verlor sein Auswärtsspiel beim HSV Insel Usedom mit 25:28. Damit haben beide Kontrahenten jetzt acht Minuspunkte, allerdings haben die Cottbuser ein Spiel mehr ausgetragen und behaupten somit vorerst weiter den ersten Platz in der aktuellen Tabelle der Oberliga Ostsee-Spree.

(Ostsee-Zeitung

 , M.Wilk)