Aktuelles

07.03.2017
Spielberichte der 1. und 2. Frauen, wJC und mJF

SHV Frauen starten mit Sieg und Niederlage in der MV-Liga

Nach sechs Wochen Pause musste das SHV Team in Schwerin antreten und konnte nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (2:2, 6:6, 9:9 ) mit einem 12:10 Rückstand in die Pause gehen. Mit dem Halbzeitpfiff bekam Nele Schumacher, sie traf bei einer Freiwurfausführung eine gegnerische Spielerin ins Gesicht, die rote Karte und war in der zweiten Halbzeit Zuschauer.Den Ausfall, es fehlte ja auch noch Rückraumspielerin Paula Reumuth, konnte das Team in den zweiten dreißig Minuten nicht verkraften. Bis zum 16:14 konnte gut mitgespielt werden. Doch dann nutzte Schwerin jede sich bietende Chance zu Toren und erzielte mit dem 20:14 die Vorentscheidung. Mit viel Kampfgeist auf Stralsunder Seite des gesamten Teams konnte die Niederlage mit dem 23:20 noch in Grenzen gehalten werden.

Im folgenden Heimspiel, gegen den SSV Einheit Teterow, wurde in der ersten Halbzeit sehr gut gespielt (Bildergalerie). Vor einer gut haltenden Torfrau Laura Foth arbeitete die Abwehr recht gut. Die Folge waren viele Tore durch das gut funktionierende Konterspiel. Nach dem 10:1 bzw. 15:4 wurden bei einer 22:7 Halbzeitführung die Seiten gewechselt.Die zweite Halbzeit verlief dann nicht mehr so zielstrebig. Zwar wurde viel gewechselt, Teterow erzielte fast Gleichwertigkeit, doch der Vorsprung wurde weiter erhöht. Am Ende ein hoher 37:19 Erfolg.Es spielten: Laura Foth, Michaela Termer; Julia Herrmann 1, Grit Karsten 2, Stefanie Schneider 8/1, Sandra Braun, Nele Fischer 5, Nele Schumacher 8/4, Peggy Hannawald 4, Julia Roth 6, Paula Reumuth, Marie Toschke 3.

Die zweite Frauenmannschaft hatte den Bezirksliga- Spitzenreiter, das II. Team der Fortuna aus Neubrandenburg, in der Karsten Sarnowhalle zu Gast. Eine gute Anfangsphase brachte eine schnelle 7:1 Führung. Bis zum 12:5 dominierte das SHV Team. Dann wurden die Gäste besser und konnten bis zur Pause den Rückstand auf 15:10 verkürzen. In der zweiten Halbzeit hielt der fünf Tore Vorsprung bis zum 22:17. Immer wieder erzielte Julia Roth durch ein gutes Konterspiel Tor um Tor. Sie war auch wieder einmal mit ihren17 Toren erfolgreichste Spielerin. Als dann im Angriff einige Chancen vergeben wurden, die Abwehr nicht mehr so gut stand, erzielten die Gäste mit ihrer Cleverneß erst den Anschlusstreffer und kurze Zeit später den 22:22 Ausgleich. Mit viel Kampfgeist konnte in der Schlussphase des Spiels, das zu kippen drohte, wieder die Führung erspielt werden. Am Ende ein 30:26 Erfolg für das Jugendteam.Es spielten: Marie Schult; Julia Herrmann, Hanna Siebert, Nele Fischer 3, Lene Wienholz, Emely Wagner, Swantje Krüger, Jenny Hamann 6, Sarah Rackow, Julia Roth 17, Nele Schumacher 4/3.

Die weibliche Jugend C musste bei der SG Dargun/ Demmin ran. Die SHV – Sieben startete gut in das Spiel.Eine 1:6 Führung brachte Sicherheit. Die Seiten wurden beim 8:13 gewechselt. Auch in den zweiten 25 Spielminuten dominierte die Stralsunderinnen. Über das 11:17, 15:20 wurde mit dem 16:24 Auswärtssieg zwei weitere Punkte erspielt.Für den SHV spielten: Ayleen Sack,Finnja Bergemann; Jona Kadach, Emilia Birnbaum 11, Marie Wegner, Zahra Ahmadi 3, Celina Hansen 6, Lea Rieck 4.

Die männliche Jugend F hatte am Wochenende in Greifswald ein weiteres Punktspielturnier. Erster Gegner war das Team der SG HB Greifswald II. In diesem Punktspiel führte der SHV von der ersten Minute an. Die Seiten wurden bei einer 13:1 Führung gewechselt. Auch in der zweiten Halbzeit konnte gut gespielt werden. Der 20:2 Sieg war verdient.Im zweiten Spiel gegen die 7/8 jährigen des HSV Loitz war Ausgeglichenheit zwischen beiden Teams zu sehen. Nach einem 5:5 wurden die Seiten gewechselt. Erst zum Ende der zweiten zehn Spielminuten konntedas SHV Team den 12:10 Sieg sicher stellen. Die Torschützen für den SHV: Henrik Hackbarth 2, Jonas Bitar 4, Theo Bressem 9, Michael Kusnezow 17

(WB)