Aktuelles

06.12.2016
Spielberichte SHV 1. und 2 Frauen, wJC, mJF

SHV – Frauen besiegen Wismar II mit 50:17

In einem weiteren Punktspiel der MV- Liga hatte das SHV Team die II. Vertretung der TSG Wismar, den derzeitigen Tabellenletzten, in heimischer Halle zu Gast. (zum Video)

Erster gegen Letzter, da waren die Seiten von vornerein geklärt. Mit einer guten Anfangsphase wurde in der 11. Spielminute schon eine 7:1 Führung erspielt, die in der Folgezeit auch die nötige Sicherheit für das SHV Spiel gab. Über die Spielstände 13:5, 16:7 wurde beim 18:8 ( 25.) erstmals eine 10 Tore Führung erkämpft. Beim 22:9 ging es in die Pause. Im zweiten Abschnitt wurde weiter in der Abwehr hervorragend agiert, so dass immer wieder Torerfolge durch das Konterspiel gefeiert werden konnten. So erhöhte sich der Vorsprung stetig. Nach dem 30:12 (42.), 40:14 (51.) konnte der Vorsprung weiter ausgebaut werden. Schon erstaunlich, dass das heimische Team, im Gefühl des sicheren Sieges nicht nachließ und weiter um jedes Tor kämpfte, egal wer auf der Platte stand. In der 59. Spielminute hatte dann die SHV Sieben den Clou geschafft. Das 50. Tor stand zu buche, da taten einem schon die Gäste leid.

Für den SHV spielten: Laura Foth, Michaela Termer; Paula Reumuth 2, Marie Toschke 3, Stefanie Schneider12, Nele Fischer 7, Nele Schumacher 12/6, Peggy Hannawald 5, Julia Roth 6, Julia Herrmann 1, Susann Kamp 2. 

 

Die II. Frauen waren zum Bezirksligapunktspiel beim Tabellenersten der SV Fortuna Neubrandenburg zu Gast. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase 2:2, 4:4 konnte sich das SHV Team mit 5:8 bzw. 6:12 in Führung bringen. In dieser ersten Halbzeit hatten die Gastgeberinnen auch ein wenig Pech, denn einige gute Chancen wurden durch Pfosten- und Lattenwürfe vereitelt. Beim 9:13 wurden die Seiten gewechselt.

In den zweiten 30 Spielminuten führte das SHV Team bis 19:20 Dann konnten die Gastgeber zum 20:20 ausgleichen und um dann noch die 22:20 Führung heraus zu spielen. In der Schlussphase konnte auf 22:22 bzw. 23:23 ausgeglichen werden. Nachdem die SHV Sieben dann zwei 7m- Bälle und eine gute Chance vom Kreis nicht verwandeln konnte, nutzte dies die Fortuna zum 25:23 Heimsieg.

Es spielten: Marie Schult, Paula Reumuth 2, Julia Herrmann, Hanna Siebert, Nele Fischer 6/1, Lene Wienholz, Maxi Teichmann, Emely Wagner, Swantje Krüger, Jenny Hamann 4, Julia Roth 11/1, Adina Röber.

 

Die weibliche Jugend C hatte in der Diesterweghalle die SV Motor Barth zu Gast. Nach einem  4:4 konnte sich die SHV Sieben mit 6:4, 12:7  und 20:10 in Führung bringen. Die Seiten wurden beim 22:12 gewechselt. In den zweiten 25 Spielminuten dominierte das SHV Team. Allen voran Emilia Birnbaum, die mit  ihren 16 Toren auch die erfolgreichste Spielerin in diesem Spiel war. In der zweiten Halbzeit wurde in Abwehr und Angriff weiter gut gespielt, die Folge war die stetige Erhöhung des Vorsprungs aus SHV Sicht. Am Ende ein hoher 40:22 Erfolg; an dem alle Spielerinnen ihren Anteil einbrachten.

Es spielten: Ayleen Sack, Finnja Bergemann; Jona Kadach 1/1, Emilia Birnbaum 16, Analena Abshagen 9, Zahra Ahmadi, Samantha Pigors, Emilia Krüger 7, Jette Förster, Emely Fenz 1, Celina Hansen 4, Jaqueline Gdeczyk 2/1.

Die männliche Jugend D musste in Grimmen antreten und konnte nach ausgeglichenem Spiel (7:7), bis zur Pause noch eine 11:16 Führung heraus werfen. In den zweiten 20 Spielminuten dominierte die SHV Sieben und konnte sich am Ende über ein 16:29 Auswärtserfolg freuen. Emil Brunk 1, Paul Seifert 5/3, Bastian Schliereke 4, Matheo Reifl 7/1, Malte Korwall 7, Jim Amtsberg 5.

Die männliche Jugend F hatte ihr Punktspielturnier in der Diesterweghalle. Gegen die Spielgemeinschaft Dargun/Demmin (16:6) und den HSV Insel Usedom (13:4) gab es zwei klare Siege. Damit ist das Team mit 8:0 Punkten Tabellenführer in der Bezirksliga.