Aktuelles

29.11.2016
Spielberichte der SHv wJD vom 19. und 26.11.2016

SHV wJD vs. Wolgast

Hochmotiviert ist man am 19.11. in Wolgast angereist. Alle Spielerinnen waren darauf aus die nächsten zwei Punkte zu holen. Doch ohne Schiedsrichter sollte es ein schlechtes Spiel des SHV Teams werden. Man kämpfte immer wieder, doch die Wolgaster gewannen am Ende 17:14. Aus diesem Spiel sollte man schnell lernen, da nur eine Spielerin ihre Leistung abrufen konnte. Einzig und alleine Annalena Abshagen traf an diesem Tag das Tor. Ohne Abwehrleistung und Durchsetzung im Angriff kann man kein Spiel gewinnen. Dieses Spiel musste schnell vergessen werden. Trotzdem muss man dazu sagen, dass Wolgast durchgängig mit 2 C- Jugendlichen spielte und diese auch einen großen Anteil am Sieg des Gegners hatten.

Am vergangen Wochenende spielte man dann in Stavenhagen. Die Mannschaft wollte ein anderes Gesicht zeigen und als Mannschaft bis zum Ende ihre Leistung abrufen. Nach dann aber insgesamt 4 Ausfällen auf Grund von Krankheit und der langzeitverletzten Jamie Gurlt, war die Ausgangssituation dann doch nicht so rosig. Man versuchte umzustellen und jeder sollte seine Spielzeit bekommen. Nach einer mehr als durchwachsenen 1. HZ stand es 14:5. Die daraus resultierenden Ansprache in der Kabine zeigte ihre Wirkung. Alle wollten kämpfen und in der Abwehr besser und als Team zupacken. Tor um Tor wurde in der 2. HZ aufgeholt. Das gesamte Team stellte sich auf den Gegner ein und versuchte die angesprochenen Dinge umzusetzen. Vorne wurde endlich wieder gespielt. Jeder Spieler traute sich ins 1:1 zu gehen und sich durchzusetzen. Am Ende stand eine 16:11 Niederlage auf der Anzeigetafel. Die letzten 3 Spiele wurden zwar verloren aber die Mannschaftsleistung geht immer weiter Berg auf. Jetzt heißt es, weiter an Abwehr und dem offensiven Spiel zu arbeiten, damit man in den nächsten Spielen weiter einen positiven Trend erkennen kann. Die 2. HZ hat gezeigt, dass man es viel viel besser kann. Trotzdem müssen die Mädels lernen von Anfang an zu agieren, da man nicht über eine gute 2. HZ ein Spiel gewinnen kann. Die Einstellung einiger Spieler spielt dabei eine sehr bedeutende Rolle! Ohne den notwendigen Willen werden wir nicht Punkten!!!
Am 10.12. geht es zum absolut schweren Auswärtsspiel nach Greifswald (SG Vorpommern), die bisher ungeschlagene Mannschaft in dieser Spielzeit. Auch da will man dich nicht verstecken, sondern viel probieren und versuchen bis zum Schluss gegen zu halten. Kopf hoch und weiter nach vorne schauen!

(LF)