Aktuelles

20.11.2016
SHV wJB gewinnt gegen Eintracht Rostock

Die wJB hatte musste an diesem Wochenende beim SV Eintracht Rostock antreten. Das Hinspiel konnte zwar deutlich mit 27:20 gewonnen werden, trotzdem nahm die Mannschaft das Spiel nicht auf die leichte Schulter. Zu Beginn entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Wir legten vor und Rostock glich aus. In der Folgezeit fand unsere Mannschaft dann gerade in der Abwehr immer besser ins Spiel und konnte bis zum 13:5 ein gutes Polster erspielen, ehe Sie zum Ende der 1. Halbzeit etwas nachlässig wurde und die Gastgeberinnen bis zur Pause auf 9:14 verkürzen konnten. In der Pause wurde dann auch von Seiten des Trainers angemahnt, die Bälle sicher zu spielen und konsequent auf die sich ergebende Chance hinzuarbeiten. Bis zum 12:16 konnten die Gastgeber jedoch
weiter mithalten, dann übernahm der SHV wieder das Zepter. Die Bälle wurden im Angriff konsequent gespielt und die Abwehr stand gut und eroberte die Bälle. Folgerichtig konnte die Führung auf 23:13 ausgebaut werden. Dieser Vorsprung gab dann auch bis die nötige Sicherheit und das Spiel konnte am Ende souverän mit 28:16 gewonnen werden. Erfreulich war am heutigen Tag auch, dass Spielerinnen positive in Erscheinung traten, die in den letzten Spielen nicht so zum Zuge kamen. Jetzt heißt es, den Schwung mit in die nächsten Spiele zu nehmen um weiterhin Kontakt zu den vorderen Rängen zu halten. Am nächsten Wochenende geht es dann in heimischer Halle gegen den Stavenhagener SV um die nächsten Punkte. Für den SHV spielten: C. Pigors, M. Schult (beide Tor), C. Felkel, J. Gdeczyk, F. Kasch, F. Zeume, A. Jedaschko, L. Martens, C. Mittmann, L. Rackow, D. Brunk, F. Kuhn. (TR)