Aktuelles

15.10.2014
Stralsunder HV reist nach Ostfriesland

Zu einer der weitesten Auswärtsfahrten der aktuellen Spielzeit brechen die Stralsunder Handballer am Sonntagmorgen nach Ostfriesland auf. In der ca. 500 km entfernten Sparkassen-Arena zu Aurich trifft man dann um 17:00 Uhr auf den OHV. Der Gastgeber steht aktuell mit 3:11 Punkten auf dem 15. Tabellenplatz und hat turbulente Wochen hinter sich. Nach der letzten Heimpleite gegen Fredenbeck und dem folgenden Gesuch von Trainer Arek Blacha mit der Bitte um Entlassung aus seinem Traineramt, konnte man nach zahlreichen Gesprächen mit dem Coach, dessen Entscheidung nochmals umstoßen. Das auf Grund der aktuellen sportlichen Talfahrt der Auricher dennoch die Gemütslage bei den Verantwortlichen nachwievor äußerst angespannt ist, war anhand der ersten Roten Karte für Aurichs Trainer in seiner bisherigen Karriere am letzten Wochenende in Flensburg deutlich zu erkennen. Inwieweit eine drohende Sperre für den Trainer das Auricher Spiel beeinflussen wird, muss sich zeigen.

Die Sundstädter reisen mit dem Selbstvertrauen von zuletzt zwei gewonnen Begegnungen nach Niedersachsen. Dabei zeigte die Henke-Sieben gerade im Derby gegen Schwerin eine stark verbesserte Abwehrarbeit und erzielte auf Grundlage dieser, den am Ende nie gefährdeten Derbysieg. Verzichten müssen wird Stralsunds Trainer wohl weiterhin auf seinen Regisseur Marijan Basic, welcher immer noch an den Folgen eines Muskelfaserrisses leidet. Ansonsten stehen dem Übungsleiter alle Akteure zur Verfügung und man ist nach den zuletzt gezeigten Leistungen davon überzeugt, auch in Aurich doppelt punkten zu können. (RB)