Aktuelles

09.10.2016
Spielbericht SHV 4.Männer

Zum Saisonauftakt ging es für die 4. Männer nach Greifswald. Die teilweise neu formierte Mannschaft, nach einigen Abgängen und mit neuen, jungen Spielern aus der A-Jugend, wusste vor dem Spiel nicht so recht wo sie steht. Erschwerend hinzu kam, dass nur 9 Spieler die Reise mit nach Greifswald antreten konnten, von denen ebenfalls nicht alle fit waren. Trotzdem war das Ziel natürlich 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.
Auf teils ungewohnten Positionen spielend, war der Start in die Partie sehr holprig. Da der Gastgeber anscheinend aber auch erst zu sich finden musste, war die Anfangsphase sehr ausgeglichen und bis zum 7:7 konnte sich kein Team so recht absetzen. Teils unglückliche Gegentore und viele technische Fehler und Fehlwürfe im Angriffsspiel führten dazu, dass sich die Heimmannschaft nun auf drei Tore absetzen konnte und diesen Vorsprung bis zum Halbzeitpfiff auch verteidigte. So ging es mit 12:9 in die Kabine.
In der Kabine hatte man sich vorgenommen, in der Abwehr noch aggressiver und kompakter zu verteidigen und so zu einfachen Toren zu kommen. Dies gelang jedoch anfangs leider nicht, und der Rückstand vergrößerte sich beim 17:12 in der 40. Minute nun auf fünf Tore. Doch plötzlich wurde auf einmal der Schalter umgelegt. In der Abwehr offensiver und aggressiver stehend, inklusive einem starken Torhüter, brachte man den Gegner nun in große Schwierigkeiten. Ein Angriff nach dem anderen konnte abgewehrt werden und durch schnelles Umschaltspiel einfache Tore erzielt werden. Mit dem 18:18 in der 53. Minute war der Anschluss wieder hergestellt und in den letzten Minuten entwickelte sich ein offenes Spiel. Dank der größeren Erfahrung und Ruhe schaffte es Greifswald leider nochmal zurück ins Spiel und hatte am Ende das Quäntchen Glück auf seiner Seite. Mit einem unglücklichen 22:21 wurde die junge Stralsunder Truppe leider nicht für ihren tollen Kampf in den letzten 20 Minuten belohnt.
Kann man die Leistung des letzten Drittels, gepaart mit größeren Wechselmöglichkeiten, nächstes Wochenende über die komplette Zeit auf das Spielfeld bringen, sollten die ersten beiden Punkte eingefahren werden.

Für den SHV spielten: J. Wehrmann (TW), F. Block (6/3), J. Foth, M. Möller, H. Haack (1), D. Glandt (5), O. Domning (5), N. Kaden (2), J. Schulze (2)

 

(HH)