Aktuelles

14.04.2016
SHV reist zur SG Flensburg-Handewitt II

Die Stralsunder Handballer müssen am kommenden Samstag gegen die starke zweite Vertretung der SG Flensburg-Handewitt in der Wikinkhalle antreten und werden versuchen dem Gastgeber alles entgegenzusetzen, um nochmal ein Ausrufezeichen setzten zu können und eventuell eine Überraschung zu erreichen. Die Flensburger spielen den bekannten starken Tempohandball und liegen aktuell auf Platz fünf in der 3. Liga Nord. In den letzten beiden Spielen lief es für das Team von Till Wiechers allerdings nicht so gut. Es setzte knappe Niederlagen zu Hause gegen Potsdam (33:35) und am letzten Wochenende in Altenholz (35:32).

Der SHV wird versuchen, das Tempospiel der Youngsters zu unterbinden und in der Deckung gut zu stehen, um die Torfabrik der Liga nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Dabei wird das Team eventuell wieder auf Unterstützung aus der zweiten Mannschaft zurückgreifen. Für den SHV besteht in den letzten drei Saisonspielen noch die Minimalchance eventuell Drittletzter zu werden, und somit eine geplante Relgation zwischen den 14. aller 3.Ligen zu spielen. Doch mit dem schweren Restprogramm in Flensburg, in Altenholz und zu Hause gegen Potsdam und dem eigenen Verletzungspech, ist dieses Vorhaben nur sehr schwer zu realisieren. Dennoch fährt keiner aus dem Team nach Flensburg, um die Punkte dort nur artig abzugeben. (SHV)