Aktuelles

07.04.2016
SHV-Teams auf der Zielgeraden

Für unsere Mannschaften geht es so langsam ins Saiaonfinale, und bei vielen wird es noch einmal richtig spannend. Die 1.Männer müssen, um noch die Liga halten zu können, alle weiteren Spiele gewinnen und auf Fehler der direkten Mitkonkurrenten hoffen - ein schwerer Gang für unsere Mannschaft. Zum vorletzten Heimspiel laufen sie gegen Oranienburg, den derzeit 10. auf. Lasst uns gemeinsam den Heimsieg erzwingen, wie immer in der Vogelsanghalle - wir zählen auf Euch!.
In der Sarnowhalle ist die mJC II auch zum vorletzten Mal zu erleben.Gegen Barth gewannen sie das Hinspiel ganz knapp, diesmal soll das Ergebnis deutlicher ausfallen. Den bisher 3.Tabellenplatz sollte ihnen niemand mehr streitig machen können. Sehr früh müssen die 3.Männer ran. Sie haben ein kräfteraubendes Spiel gegen Greifswald/Loitz III hinter sich und nun heißt es punkten. Bisher auf Rang 6 rangierend, könnten sie sich mit ein bisschen Glück noch ein oder zwei Plätze nach oben bewegen. Auch die wJA ist wieder in heimischer Halle zu sehen. Gegen die Frauen von der Insel Usedom geht es in diesem Pokalspiel. Die Gäste konnten in dieser Saison bereits 2 x besiegt werde, auf zum 3. Streich Mädels!
Auswärts ist an diesem Spieltag die wJD in Neubrandenburg zu Gast. In der Meisterschaftsrunde haben die Gastgeberinnen bisher keinen einzigen Punkt abgegeben, es wird eine schwere Aufgabe für unsere Mädchen - Daumen drücken! Die wJB reist nach Wolgast und wenn sie dort Punkte lassen würde, müsste man von einer großen Überraschung sprechen, zu deutlich dominieren die Mädchen bisher - Platz 1 ist der Lohn dafür. Die 4.Männer werden in Loitz auflaufen. Am vorigen Sonntag besiegten die Gastgeber unsere 3.Männer deutlich, so einfach wollen es ihnen die Youngsters nicht machen. Bereits sicherer Bezirksmeister können sie locker aufspielen und vielleicht ihren Hinspielerfolg wiederholen - wir drücken die Daumen.
Am Sonntag wird wieder in der Diesterweghalle gespielt, und den Auftakt bestreitet die mJC I. Sie spielen letztmalig in eigener Halle um Platz 3 der Meisterschaft gegen die Schweriner, die sie bereits zweimal schlagen konnten, jetzt wollen sie den Hattrick schaffen. Die mJD spielt anschließend zum vorletzten Mal in dieser Saison und es geht gegen Torgelow. Es ist bekannt, dass sich die Jungs keinen Punktverlust mehr erlauben können, um den Meistertitel nach Hause zu holen - es darf also kräftig angefeuert werden. Ebenfalls bekannt ist, dass auch die wJC nach dem Titel greift. Gegen die Rostocker gab es auswärts bereits einen Sieg, macht es noch einmal Mädels, dann habt ihr die besten Karten für das Finalspiel gegen Stavenhagen! 16.00 Uhr wollen wir dann die Halle endlich einmal brechend voll sehen, denn --- die Fast-Landesmeisterinnen stehen auf der Platte. Wenn die Damen dieses Spiel gewinnen, dann kann ihnen niemand mehr die Krone von MV streitig machen. Barth ist zwar Tabellenschlußlicht, aber bei ihrem vorigen Spiel gegen Schwerin machten sie eine durchaus gute Figur. Also Mädels, gebt noch einmal 100 % (es muss ja nicht so dramatisch werden, wie in Dorf Mecklenburg) und haut rein, und liebe Zuschauer, bringt doch noch Freunde, Bekannte, Verwandte und die Oma mit, die Frauen haben es sich nach einer Wahnsinnssaison verdient! Und auswärts? Da wird es ebenso spannend. Nachdem Schwerin am letzten Spieltag patzte, stehen unsere 2.Männer wieder auf Platz 1 der MV-Liga. Und nun müssen sie zum 3. nach Rostock, Beide Teams trennen nur 2 Punkte, und die Mannschaft muss über sich hinauswachsen, um bei Empor erfolgreich sein zu können. Aber dass sie es draufhaben, das konnte man im Hinspiel sehen, wo unsere Männer bärenstark agierten und mit 9 Toren gewannen - toitoi Jungs, ihr könnt es schaffen! Nicht zuletzt genannt sein sollen die Mädchen der wJE. Sie bestreiten ihr nächstes Punktspielturnier in Greifswald. Am letzten Wochenende gelang den Mädels alles, und sie konnten zweimal triumphieren. Mit diesem Schwung wollen sie auch in ihrem nächsten Turnier erfolgreich sein - Daumen sind gedrückt...
Wir wünschen allen antretenden Mannschaften viel Erfolg und volle Tribünen sowie allen Zuschauern spannende Spiele!