Aktuelles

06.04.2016
Spielberichte mJD, wJD, wJC und wJA

Die weibliche Jugend A hatte im vorletzten Bezirksligapunktspiel die Frauen des HV Altentreptow zu Gast. Nach einer guten Anfangsphase wurden über die Spielstände 6:2, 16:6, beim 19:10 die Seiten gewechselt. Auch in den zweiten 30 Spielminuten dominierte das SHV Team. Über das 28:12, 34:16 wurde am Ende mit 41:19 gewonnen. Mit diesem Sieg wurde der 1. Platz verteidigt.
Das entscheidende Spiel um den Bezirksmeistertitel findet gegen Fortuna Neubrandenburg II in der übernächsten Woche statt.
Es spielten:Annika Keller, Juliane Karow; Julia Hermann 5, Lisa Nowakowski 2, Nele Fischer 13/3, Lene Wienholz, Jenny Hamann 2, Lea Bross 1, Sarah Rackow 5, Julia Roth 9/4, Paula Reumuth 2, Maxi Teichmann 2, Emely Wagner.

Die weibliche Jugend C musste in Ahlbeck gegen die SG Vorpommern antreten und gewann das Spiel klar mit 18:36 (8:18). Schon in der Anfangsphase des Spiels wurde schnell eine 1:7 Führung heraus-gespielt und schon frühzeitig das Spiel entschieden. Mit diesem Sieg wurde die Tabellenführung verteidigt.
Es spielten: Charleston Pigors, Lisa Rackow 8, Dinah Brunk 1, Cora Markwardt 10, Charlotta Mittmann 4, Celina Hansen 3, Jona Kadach 1, Ayleen Sack 2, Jaqueline Gdeczyk 7/2.

Die weibliche Jugend D spielte gegen den Staffel zweiten der Meisterschaftsrunde, den Stavenhagener SV, und hatte keine Chance gegen das offensive Abwehrspiel der Gäste und musste mit einem 5:14 Rückstand die Seiten wechseln. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die Gäste und konnten sich am Ende einen17:24 Sieg erspielen.
Es spielten: Ayleen Sack, Finnja Bergemann; Samantha Pigors 1, Emma Jakobs, Marie Wegner 2, Annalena Abshagen 6/1, Jona Kadach 5/1, Emilia Birnbaum, Jette Förster, Zahra Ahmadi 3.

Die männliche Jugend D spielte beim PSV Neustrelitz und konnte das Spiel mit 12:23 gewinnen.
In den ersten zwanzig Spielminuten wurde eine 3:11 Führung heraus gespielt und schon zu diesem Zeitpunkt das Spiel entschieden. Die zweite Halbzeit war dann nicht mehr so gut. Zu viele Fehler unterliefen den Jungs in diesen zweiten zwanzig Minuten.
Es spielten: Anton Herzog, Jonas Seraphin; Malte Lessing 1, Lars Zschage 8, Justin Metzlaff 3,
Nico Pusch 5, Arvid Rollberg 1, Bastian Schliereke, Matheo Reifl 5, Jim Amtsberg.

WB