Aktuelles

06.04.2016
SHV Frauen siegen beim Mecklenburger SV mit 25:26

In einem weiteren Punktspiel der MV-Liga musste die SHV - Sieben beim Tabellen Vierten, dem Mecklenburger SV, antreten und konnte nach sehr guten vierzig Spielminuten und kopflosen zwanzig Minuten das Spiel mit 25:26 gewinnen und den ersten Tabellenplatz auch mit ein wenig Glück verteidigen.
Nachdem die Gastgeberinnen die 1:0 Führung erzielten, kam das SHV Team immer besser in Abwehr und Angriff ins Spiel. Torhüterin Laura Foth entschärfte fasst jeden Angriff der Gegnerinnen und selber im Angriff fielen die Tore meist über die Außenspielerinnen Stefanie Schneider und Peggy Hannawald. So konnte über die Spielstände 3:6, 3:9, 7:15 eine Pausenführung von 10:17 herausgespielt werden.
In den zweiten 30 Spielminuten konnte die SHV – Sieben weiter das Spiel bestimmen und die Führung erstmals auf 10 Tore zum 14:24 in der 42. Spielminute ausbauen. In der Folgezeit konnten vier hundertprozentige Chancen auf Stralsunder Seite nicht verwandelt werden, dazu kamen noch drei technische Fehler. Die Gastgeber nutzten diese Phase des Spiels und konnten auf 20:25 (50. Spielminute) verkürzen.
Nun überschlugen sich die Ereignisse, nachdem schon zwei Spielerinnen ihre Zeitstrafe absaßen, erhielt Peggy Hannawald nach einem Foul die rote Karte, in der nächsten Abwehraktion musste Stefanie Schneider auf die Strafbank. So standen mit Nele Fischer und Nele Schumacher nur zwei Spielerinnen den sechs Mecklenburgerinnen gegenüber. Als dann auch noch beim letzten Einwechseln auf Vollzähligkeit ein Wechselfehler passierte, bekam Steffi Schneider mit der dritten Zweiminutenstrafe die rote Karte. Bis zur 56. Minute wurde in Unterzahl gespielt, hier hatten die Gastgeber den 23:26 geschafft. In den letzten vier Spielminuten konnte Mecklenburg zwar auf 25:26 verkürzen, weil auf Stralsunder Seite nichts mehr zusammen lief. Mit dem Schlusspfiff konnten sich alle Spielerinnen freuen, mit auch ein wenig Glück wurde der erste Tabellenplatz verteidigt. Jetzt muss aus den letzten beiden Punktspielen noch ein Sieg her, dann ist der erste Tabellenplatz gesichert.
Es spielten: Laura Foth, Juliane Karow; Jenny Hamann, Janna Rudow 2, Ulrike Broszeit, Stefanie Schneider 8, Sandra Braun 1, Nele Fischer 4/1, Peggy Hannawald 5, Lene Wienholz, Nele Schumacher 6/3, Susann Kampa.

WB/Foto:T.Ewert