Aktuelles

03.04.2016
Spielberichte SHV wJB, mJC II vom Wochenende

Spielbericht mJCII Die mJC II hatte an diesem Wochenende erneut ein Auswärtsspiel. Gastgeber war die SG Vorpommern II. Den besseren Start erwischten unsere Jungs. Beim Zwischenstand von 5:2 war ein kleines Polster geschaffen. In der Folgezeit hatte unsere Mannschaft jedoch immer wieder Schwierigkeiten, den gegnerischen Kreisspieler in den Griff zu bekommen. Beim 11:10 waren die Gastgeber wieder zurück im Spiel. Eine Auszeit unsererseits, verbunden mit einer Umstellung in der Abwehr, sollte mehr Sicherheit in der Verteidigung bringen. Dies gelang dann auch zunehmend. Über die Stationen 16:11 und 20:13 ging es mit einem 22:15 in die Kabine. In der zweiten Halbzeit wurde dann etwas umgestellt, um auch alternativen im Angriff zu eröffnen. Dies gelang auch recht gut. Über die Zwischenstände 30:22 und 35:25 wurde ein auch in dieser Höhe völlig verdienter 38:29 Auswärtssieg eingefahren. Mit Hannes Semmler hatten wir am heutigen Tag einen sehr gut aufgelegten Torhüter, der einige sehr gute Einwurf Möglichkeiten der Gastgeber zu Nichte machte und vollen Einsatz auch mit dem Kopf zeigte. Auf dem Feld war es Cedrick Peplow, der immer wieder die Initiative ergriff und durch sehenswerte Treffern mit 16 Toren Topscorer seiner Mannschaft war. Aber auch alle anderen zeigten an heutigen Tag eine gute Leistung. Für den SHV spielten: H. Semmler (Tor), O. Mainhard, J. Losch, L. Wenzel, T. Gipp, J. Bährenfürst, J. Ehlhard, C. Peblow, N. Beier. (TR)

Spielbericht wJB

An diesem Wochenende ging es für die wJB zum Tabellen Vierten nach Stavenhagen. Von Beginn an ging unsere Mannschaft konzentriert in die Begegnung. In der Abwehr wurden zahlreiche Bälle erobert, die wiederum in Kontern zu Toren verwandelt wurden. Die daraus resultierende 4:0 Führung zwang den Gegner früh zu einer Auszeit. In der Folgezeit gestaltete sich das Spiel ein wenig ausgeglichener, was allerdings hauptsächlich dem Umstand geschuldet war, dass die Chancenverwertung unsererseits nicht auf einem hohen Niveau war. Im Laufe des Spiels wurden allein 4 Strafwürfe nicht verwandelt. Bis zur Halbzeit konnte dementsprechend eine 10:5 Führung erspielt werden. In den zweiten 25 Minuten zeigte unsere Abwehr dann eine Lehrbuchvorführung in Sachen Abwehrarbeit. Ganze 4 Würfe der Gastgeberinnen fanden den Weg auf unser Tor, wovon unser Torwart 3 abwehren konnte. Im Angriff blieb die Chancenverwertung weiterhin nicht sonderlich gut. Über den Zwischenstand 13:5 wurde ein völlig verdienter 17:6 Auswärtssieg erspielt. Am nächsten Wochenende folgt dann das nächste Auswärtsspiel in Wolgast. Für den SHV spielten: M. Schuldt, (Tor), P. Reumuth, S. Krüger, H. Siebert, C. Felkel, A. Jedaschko, S. Jachan, E. Wagner, L. Martens, M. Teichmann, F. Kasch, S.- R. Krüger, L. Rackow. (TR)