Aktuelles

29.03.2016
16 SHV-Spiele am nächsten Wochenende

Zum Überquellen voll ist der SHV-Spielplan für das nächste Wochenende. Die Drittligisten spielen am Sonntag 17.00 Uhr beim Spitzenreiter und Aufstiegsaspiranten vom Dessau-Rosslauer HV. Das Hinspiel konnten unsere Männer für sich entscheiden und wenn sie noch eine Chance auf den Klassenerhalt haben wollen, müssen sie dieses Kunststück am Sonntag wiederholen. Wer kann, mache sich auf die Reise und unterstütze das Team, wer zu Hause bleibt, kann wieder am Liveticker auf unserer Facebookseite mitfiebern.
Der Start in dieses Handballwochenende wird aber in der Stralsunder Sarnowhalle stattfinden. Wieder einmal muss die wJE zum Punktspielturnier ran. Es lief bisher für die Mädchen nicht gut, aus verschiedenen Gründen konnten sie kaum Punkte sammeln. Diesmal können sie in eigener Halle das Blatt vielleicht wenden, ein Erfolgserlebnis würde den Mädels sicher den nötigen Aufwind geben. Also macht kräftig Stimmung auf den Rängen, es wird wieder spannend. Erst Recht im nächsten Spiel, denn die anschließend in der Meisterschaftsrunde antretende wJD trifft auf Stavenhagen und damit auf den verlustpunktfreien Sieger der Staffel B. Unsere Mädchen werden wieder alles geben (müssen), um sich gegen die starken Gäste durchzusetzen. Toitoi dafür! Ganz so spannend dürfte es in den zwei folgenden Spielen nicht werden, denn immerhin hat die wJA bisher eine überragende Saison gespielt und nicht ein einziges Pünkchen abgegeben. In der Meisterschaftsrunde siegten sie bereits im Hinspiel deutlich, und Altentreptow hat höchstens Außenseiterchancen gegen unsere Mädels. Auch die 4.Männer spielen gegen Altentreptow und auch sie sollten keinen Punkt abgeben. Bereits als Bezirksmeister feststehend, könnte den Jungs maximal Unkonzentriertheit zum Verhängnis werden und auch das wäre am Ende bedeutungslos. Also wird es ein Handballspiel zum Geniessen!
Richtig spannend wird es auswärts. Die mJD liefert sich noch immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Neubrandenburg um die Bezirksmeisterschaft und führt lediglich durch die gute Tordifferenz. In Neustrelitz darf ihnen kein Ausrutscher passieren, um aus der Zielgeraden nicht noch des Sieges beraubt zu werden. Richtig heiß her gehen wird es auch bei der mJC I. In der Meisterschaftsrunde geht es zum HC Empor Rostock, und wir erinnern uns an ein großartiges Hinspiel, das unsere Jungs (mit Personalsorgen) lange Zeit dominierten und am Ende unglücklich verloren. Jetzt ist die Zeit für Revanche! Gut gerüstet und heiß auf Wiedergutmachung ist ihnen alles zuzutrauen, drückt kräftig die Daumen! Ganz so nervenaufreibend wird es beim Spiel der wJB in Stavenhagen wohl nicht zugehen, denn das Hinspiel konnte die Mannschaft mit 10 Toren Differenz gewinnen. Diesmal stehen die Zeichen auf Verteidigung der Tabellenspitze, die unseren Mädchen kaum noch streitig gemacht werden kann.

Der Sonntag in der Diesterweghalle ist dann fest in "Jungshand". Die mJB eröffnet mit ihrem Spiel gegen den SV Mecklenburg Schwerin 2. Im Hinspiel unterlag unser Team nur ganz knapp und in heimischer Halle wird es endlich wieder Zeit für ein Erfolgserlebnis, denn bisher konnten die Jungs in dieser Saison nur 4 Mal das Feld als Sieger verlassen. Also 8.Mann, ihr wisst, was zutun ist, jubeln, schreien, trommeln, pushen! Und dann gleich weiter, denn auch das nächste Spiel wird spannend -ein regelrechter Knaller steht an! Die SG Greifswald/Loitz 3 hatte sich vor Saisonstart zum Staffelfavoriten erklärt. Den Bezirksmeistertitel ihnen unsere 4. aber bereits weggeschnappt, und dann gab es am 21.11.15 ein denkwürdiges Spiel, bei dem unsere alten Herren die Studenten einfach mal platt machten und einen unerwarteten und dafür um so schöneren Auswärtssieg feiern konnten. Macht`s noch einmal Männer! Das letzte Heimspiel des Tages muss die 2.Männer gegen Ribnitz absolvieren. Für die Gäste läuft es zwar im Moment nicht besonders rosig, aber auch unsere Mannschaft hat zuletzt geschwächelt. Sie müssen also eine deutliche Leistungssteigerung vorweisen wenn sie weiterhin in der Spitzengruppe der MV-Liga bestehen wollen, dort liegen momentan 3 Mannschaften Kopf an Kopf.
Auswärts sind am Sonntag 5 Mannschaften unterwegs. Für die mJF und die mJE geht es jeweils zu den nächsten Punktspielturnieren. Bisher gut aufgelegt, wollen sie dort wieder ihr Können beweisen und möglichst gut abschneiden. Die wJC fährt nach Ahlbeck, ebenso wie die mJC 2. Für die Mädchen gilt es hier, das überraschende Unentschieden aus dem Hinspiel zu überbieten und die Tabellenspitze zu verteidigen. Erzrivale Stavenhagen hat unlängst überraschend gegen Doberan verloren, was für unsere Mädchen bedeutet, dass sie jetzt einen kleinen Vorteil im Titelkampf haben. Die anschließend auflaufenden Jungs können mit einem Sieg ihren 3.Tabellenplatz festigen, schaffen können sie das allemal.

Und dann gibt es da noch ein ganz besonderes Spiel in Dorf Mecklenburg.... Die SHV-Damen liegen auf Meisterschaftskurs und wollen in der MV-Liga zwei weitere Punkte mit nach Hause bringen. Das Hinspiel konnten sie mit 9 Toren für sich entscheiden, aber es wird ein schweres Unterfangen werden. Noch immer ist Spielmacherin Julia Schwanbeck verletzt und es bedarf großer Kraftanstrengung, um den Tabellenvierten zu Hause zu besiegen, denn die Mecklenburgerinnen konnten in dieser Saison sowohl GW Schwerin II, als auch Warnemünde schlagen. Also Mädels, gebt alles, wir sind bei Euch!
Wir wünschen allen antretenden Mannschaften viel Erfolg und allen Zuschauern spannende Spiele - auf geht`s SHV!