Aktuelles

22.03.2016
SHV am Donnerstag in Hildesheim gefordert

Die Handballer des Stralsunder HV treten am Gründonnerstag um 19.30 Uhr bei der Eintracht aus Hildesheim an und werden versuchen das Unmögliche möglich zu machen, um beim Zweitligaabsteiger etwas Zählbares mitzunehmen. Das Team aus der Domstadt konnte anfangs der Saison die eigenen Erwartungen nicht erfüllen und musste sich zunächst in der 3. Liga akklimatisieren. Das Hinspiel in Stralsund gewannen die Hildesheimer denkbar knapp mit 29:27.

Mittlerweile ist das Team von Gerald Oberbeck allerdings in der Liga angekommen und belegt mit 29:19 Punkten den fünften Tabellenplatz und kann dabei sogar noch auf Rang zwei in der Liga schielen. Am letzten Spieltag gewann die Eintracht beim HSV Insel Usedom souverän mit 33:18 und untermauerte die aktuelle gute Form.

Der SHV hingegen konnte gegen die Youngsters aus Magdeburg nicht punkten und rutschte nach dem Sieg der zweiten Vertretung der Füchse Berlin in Schwerin gar auf den vorletzten Tabellenplatz ab. Das Punkten in Hildesheim möglich ist, bewiesen in dieser Saison schon die Teams aus Flensborg, Großburgwedel, Potsdam und Magdeburg. Somit zeigt sich auch Kapitän Markus Dau kämpferisch „wir fahren mit Sicherheit nicht nach Niedersachsen, um artig zwei Punkte zu verschenken. Wir suchen unsere Chance und werden alles daran setzen sie zu nutzen.“ (SHV)