Aktuelles

12.03.2016
14x SHV am Wochenende, Damen zweifach gefordert

Das nächste Wochenende ist wieder randvoll mit Handballaction. Die 1.Männer werden hier vor dem nächsten Kellerduell stehen, es geht zum Derby nach Usedom. Die Insulaner haben sich auf die Fahnen geschrieben, trotz sicherem Abstieg in den kommenden Spielen noch einmal alles zu geben, und wie man die Aufeinandertreffen beider Mannschaften aus der Vergangenheit kennt, werden sie sich nichts schenken. Also alle auf in die Pommernhalle, die Mannschaft braucht jeden einzelnen von Euch! (alle Daheimgebliebenen können wieder den Liveticker hier auf FB verfolgen)
Das einzige Heimspiel des Tages bestreitet die mJC I,und für sie wird es ernst. Zu hause stehen sie in der Endrunde der Oberliga dem HC Empor Rostock gegenüber. In der Vorrunde gab es jeweils heftige Niederlagen, aber die Jungs wollen alles geben. Mit Euch im Rücken wollen sie es gegen die favorisieren Emporianer wissen. Die Auswärtsspiele des Tagen führen einmal quer durch Vorpommern. Während die B-Mädels als Tabellenführer in Barth sicher wieder punkten können, müssen die B-Jungs zur verlustpunktfreien Nr. 1 der Liga. Bisher war das Glück unserem Team nicht sehr hold, vielleicht dreht sich das Blatt jetzt, denn im Hinspiel machten die Jungs durchaus eine gute Figur und unterlagen nur knapp. Sie werden sich also so teuer wie möglich verkaufen - Daumen drücken! Die 3. Männer fahren nach Altentreptow und wollen dorf - beflügelt durch ihren großartigen Sieg gegen Greifswald II am letzten Sonntag - wieder punkten, und sich für das Unentschieden im Hinspiel revanchieren. Mit dem Gegner der Herren vom letzten Spieltag hat es diesmal die 4. zu tun. Die Youngsters werden dort keinen Zweifel an ihrer Favoritenrolle aufkommen lassen, und die Tabellenspitze bei nur einem Minuspunkt weiterhin behaupten. Im Hinspiel lief das glänzend, man gewann dorf mit 19 Toren - auf ein Neues Männer! Das kann man getrost auch der 2.Mannschaft zurufen. Die Männer haben noch immer alles in der Hand, und liefern sich ein hartes Kopf-an-Kopf-Rennen mit Schwerin, und selbst die Rostocker sind noch nicht abgeschlagen. Um also weiterhin in der MV-Liga vorne mitreden zu können, ist ein Sieg in Grimmen Pflicht. Einfach wird das nicht, denn die Gastgeber konnten schon einige Ausrufezeichen setzen und besiegten zu Hause bereits Empor II und auch Schwerin II - wer kann, mache sich also auf den (gar nicht so weiten) Weg nach Grimmen, die Männer brauchen Rückendeckung. Auch die SHV-Damen begeben sich wieder auf die Reise, diesmal geht es zum Nachholespiel nach Bützow. Auch für die Mädels ist noch einiges drin, vorausgesetzt sie können dieses Spiel gewinnen. Nach der unglücklichen Niederlage bei Pädagogik Rostock werden sie also wieder Vollgas geben, um weiter vorn dranzubleiben. Nicht zuletzt seien die Jungs der E-Jugend genannt. Samstag durften sie mit stolzgeschwellter Brust gemeinsam mit den 1.Männern auflaufen, diesmal müssen sie selbst ran. In Loitz steigt das nächste Punktspielturnier, die Mannschaft hat sich bisher sehr ordentlich geschlagen, und wird das auch diesmal wieder versuchen - wir drücken Euch die Daumen, Jungs!

Sonntag gibt es dann 2x Girlpower in der Diesterweghalle. Die Kleinsten beginnen den Tag mitihrem nächsten Heimspielturnier. Wir gut sich die wJF bisher schlägt ist schon beeindruckend, nur 2x verloren die Mädchen bisher, diesmal wollen sie wieder zeigen, wieviel schon in ihnen steckt, haben aber 2 sehr schwere Gegner zu Gast. Man darf auf den Auftritt der Mädchen gespannt sein.16.00 Uhr sind dann schon wieder die Damen gefordert. Das Bützow-Spiel von Vortag noch in den Knochen, laufen sie diesmal gegen Bad Doberan auf. Die Gäste sollten nur geringe Chancen haben, wenn unsere Mannschaft in Normalform auftritt. Zur Tabellensituation ist alles gesagt - Ihr alle seid herzlich eingeladen, den Mädels mit Pauken und Trompeten zur Seite zu stehen, sie haben es verdient.
Auswärts tritt an diesem Tag die SHV wJA in Altentreptow an. In der Meisterschaftsrunde wollen sie die 2. der Staffel B schlagen, und das ist ihnen auch zuzutrauen, denn bisher gelingt den jungen Damen einfach alles. Viel Glück Euch auch diesmal! Die mJD muss in Stavenhagen gewinnen, denn bei -1 Spiel liegen sie nur ein Pünkchen hinter den Fortunen, und wenn sie sich jetzt keine Blöße mehr geben, können sie diese noch überholen. Wie man die ehrgeizigen Jungs kennt, werden sie powern, was das Zeug hält und die 2 Punkte sichern. Die Mädchen der wJC reisen nach Altentreptow. Ein schweres Spiel steht ihnen bevor, denn es treffen Platz 1 (SHV) gegen Platz 3 (HVA) aufeinander. Das Hinspiel konnte unser Team mit 9 Toren für sich entscheiden, ein ganz starkes Spiel lieferten sie damals. Das kann ihnen wieder gelingen, und das wird es auch, denn hochmotiviert können die Mädels noch immer die Staffel gewinnen und alles wird auf den Zweikampf mit Stavenhagen hinauslaufen - Spannung pur! Wir wünschen allen antretenden Mannschaften viel Erfolg und allen mitfiebernden Zuschauern spannende Spiele