Aktuelles

09.03.2016
Spielberichte wJD, wJC, wJA und SHV Damen

Siegesserie der SHV- Frauen in Rostock beendet

Zum Spitzenspiel in der MV-Liga der Frauen musste das SHV Team beim Tabellen Ersten der SV Pädagogik Rostock antreten und verließ die Halle mit einer enttäuschenden 23:21 (10:12)Niederlage.
Nach einem 0:1 konnten die SHV Spielerinnen ausgleichen, um wenig später mit 1:3, 4:6 bzw. 6:8 in Führung zu gehen. Mit dem 6:10 und 7:11 gelang erstmals eine 4 Tore Führung. Doch immer wieder unterliefen dem Team krasse Fehler, die die Gastgeber zu leichten Toren nutzten. So wurden die Seiten bei einer 10:12 Führung gewechselt.
Im zweiten Spielabschnitt konnte in der Anfangsphase noch mitgehalten werden(14:14), doch dann erspielte sich Päd. Rostock eine 18:15 bzw. 20:17 Führung, von der sich das SHV Team nicht mehr erholte. Zu viele Spielerinnen blieben in dieser zweiten Halbzeit unter ihrer normalen Leistung. Mit der Brechstange ging dann schon gar nichts.
Zwar kämpfte das Team bis zur letzten Minute und konnte auch die Anschlusstreffer zum 20:19,21:20 und 22:21erzielen, doch 7 technische Fehler und 11 Fehlwürfe in dieser zweiten Halbzeit ließen nicht mehr zu.
Einzig Torhüterin Michaela Termer sowie Nele Schumacher (8) und Nele Fischer mit ihren 4 Toren, zeigten eine ordentliche Leistung.
Es spielten: Laura Foth; Julia Schwanbeck 4, Jenny Hamann, Stefanie Schneider 2, Sandra Braun, Peggy Hannawald 2, Julia Roth, Lene Wienholz 1, Susann Kampa

 

Die weibliche Jugend A hatte in der Meisterschaftsrunde im Rückspiel das Team des HSV Greif Torgelow in heimischer Halle zu Gast.
Zwar gingen die 17/18 jährigen schnell mit 4:1 in Führung, doch dann konnten die Gäste das Spiel bis zum 8:5 offen gestalten. Erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit war das einheimische Team dann wieder Spielbestimmend und konnte bis zum Pausenpfiff eine 15:7 Führung erspielen, vornehmlich durch eine gute Abwehrarbeit und ein gutes Konterspiel.
In den zweiten dreißig Spielminuten konnte der Vorsprung auf 21:9 bzw. auf 29:13 weiter ausgebaut werden. Am Ende wurde das Spiel mit 30:15 gewonnen. Damit bleibt das Team weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison in der Bezirksliga der Frauen.
Es spielten:Anika Keller, Marie Schult; Paula Reumuth 4, Julia Herrmann1, Nele Fischer 7, Lene Wienholz 1, Maxi Teichmann1, Emely Wagner, Jenny Hamann 2, Sarah Rackow 1, Julia Roth 10/6, Adina Röber 1, Lisa Nowakowski 2.

 

Die weibliche Jugend C hatte in heimischer Halle den Bad Doberaner SV zu Gast. Schon in der ersten Halbzeit konnte das Team eine klare 18:1 Führung erspielen. Damit war die Vorentscheidung schon nach 25 Spielminuten gefallen. Auch in der zweiten Halbzeit dominierten die 13/14 jährigen klar und gewannen am Ende mit 31:5.
Es spielten: Charleen Pigors 1, Dinah Brunk 3, Cora Markwardt 6, Charlotta Mittmann 5, Celine Ney 1, Jaqueline Gdeczyk 3, Lisa Rackow 4, Jona Kadach, Lea Rieck 1, Frances Zeume 7.

 

Die weibliche Jugend D hatten ebenfalls in der Meisterschaftsrunde im Rückspiel die Mannschaft des HV Altentreptow zu Gast. Das Hinspiel wurde gewonnen, so sollte ein weiterer Sieg erspielt werden.
Eine gute Abwehr brachte eine schnelle 5:0 Führung und die wurde bis zum Seitenwechsel auf 11:3 ausgebaut. Auch in den zweiten 20 Spielminuten dominierte das einheimische Team klar und konnte das Spiel über die Spielstände 21:4, 29:6 mit 32:8 hoch gewinnen. Damit hat das Team noch gute Chancen auf einen Medaillenplatz in der Endabrechnung.
Es spielten: Finnja Bergemann; Emilia Krüger 6, Marie Wegner 2, Annalena Abshagen 2, Jona Kadach 6, Emilia Birnbaum 5,Julia König,Jette Förster 2, Ayleen Sack 3,Lea Rieck 6.

(WB)