Aktuelles

03.03.2016
SHV empfängt HSV Hannover

Der Stralsunder HV empfängt am Samstag um 19:30 Uhr in der heimischen Vogelsang Halle den HSV Hannover zum Kellerduell in der 3. Liga Nord. Dabei will der SHV den Heimnimbus aus 2016 wahren, und mit einem Sieg an den Gästen aus der niedersächsischen Landeshauptstadt vorbeiziehen und somit den Kontakt zum unteren Mittelfeld der Liga vollends wiederherstellen.

Nach der Niederlage am letzten Spieltag in Berlin hat sich die Tabellenkonstellation auf den Abstiegsrängen für den SHV auf Grund der Siege der Konkurrenten aus Schwerin, Altenholz und Oranienburg leicht verschärft und es gilt nunmehr gegen Hannover diesen Rückstand wieder wettzumachen. Das der SHV dazu in der Lage ist, hat das Team vom Sund in 2016 bislang eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Mit dem HSV Hannover kommt ein Team nach Stralsund, welches eine ähnliche Phase wie der SHV zu Saisonbeginn durchmacht. Aktuell beklagt das Team von Stephan Lux zahlreiche Verletzte und konnte dadurch von den bisherigen sechs Begegnungen in 2016 lediglich die Partie bei den Mecklenburger Stieren mit 20:19 für sich entscheiden. Am letzten Spieltag kassierte der HSV mit 22:29 eine deutliche Heimschlappe gegen die TS Großburgwedel. Dennoch werden die Stralsunder den HSV nicht unterschätzen und wollen höchst engagiert und konzentriert zu Werke gehen, um die eigene Ausgangssituation im Abstiegskampf nachhaltig zu verbessern. Mit der Unterstützung des heimischen Publikums will Kapitän Markus Dau mit seinem Team alles dafür tun „es ist schon bemerkenswert, wie uns unser Publikum und unsere Fans in der aktuellen Situation unterstützen. Das gibt uns auf der Platte nochmals einen Schub und setzt zusätzlich Kräfte frei. Gegen Flensborg hat man gesehen, wie wichtig die Unterstützung ist und das sie uns – gerade in schwierigen Phasen eines Spiels - extrem hilft.“(SHV)