Aktuelles

24.02.2016
Noch einmal SHV x 13

Noch einmal SHV x 13

Wie schon am letzten Wochenende ist der SHV-Spielplan vollgepackt. Am Samstag gehen gleich 8 Mannschaften auf Auswärts-Punktejagd. Die Drittligisten fahren - beflügelt von Ihrem großartigen Auftritt gegen Flensborg - zu den Füchsen II. Beide Mannschaften spielen gegen den Abstieg, und beide Mannschaften verzeichnen einen Aufwärtstrend. Während unsere Männer 3 Heimspiele in Folge gewannen, ist es den Berlinern gelungen, in Großburgwedel einen Punkt zu ergattern und auswärts, ebenfalls gegen Flensborg, zu gewinnen. Wir werden Euch über dieses wegweisende Spiel wie immer per Liveticker auf dem Laufenden halten.

Das erste Spiel des Tages werden aber die Mädchen der wJC absolvieren. Noch immer führen sie gemeinsam mit Stavenhagen die Tabelle an, nur durch die schlechtere Tordifferenz belegen sie Platz 2. In Warnemünde gibt es die Gelegenheit, diese aufzubessern. Zwar gewann man das Hinspiel nur knapp, aber durch die momentane Situation werden die Mädchen doppelt motiviert sein. Auch die mJB will wieder ein Erfolgserlebnis haben. Gegen Vorpommern 2 kann dies gelingen, und das muss es auch, denn im hartumkämpften Mittelfeld zählt jedes Tor. Endlich laufen auch wieder die 3.Männer auf, diesmal in Greifswald. Das Hinspiel konnte unsere Mannschaft sehr deutlich für sich entscheiden, jetzt muss wieder gepunktet werden, um sich vom 6.Platz (- 2 Spiele) vorzuarbeiten. Die CI tritt gegen Banzkow/Leetzen an und will es besser machen, als am letzten Sonntag. Nur noch hauchdünn liegen sie auf Platz 3 der Liga, aber sie werden alles geben, um diesen zu verteidigen - Daumen drücken ist angesagt! Das können auch die 2.Männer gebrauchen. Am letzten Sonntag lieferten sie ein übernervöses Spiel gegen Schwerin ab, das sie nicht hätten verlieren müssen. Gegen Warnemünde muss eine Leistungssteigerung her, denn die Gastgeber haben 3 Spiele in Folge gewinnen können. Es ist also eine Leistung wie im Hinspiel gefragt, denn noch ist für unsere Mannschaft der Titel drin. Die wJB wird es gegen Grimmen/Loitz hoffentlich nicht ganz so schwer haben. Verlustpunktfrei gehen unsere Mädchenin das Spiel und wenn sie in Normalform auftreten, dürften sie das auch noch danach sein. In Loitz muss die mJF ran, und diesmal wollen sie schon am dem ersten Spiel richtig aufdrehen. Auch die ganz kleinen Mädchen sind schon wieder "auf Tour" und müssen nach Neubradenburg. Eine schwere Aufgabe steht bevor, bei der die Mädchen sich nicht wieder, wie in Altentreptow, nur auf eine Spielerin verlassen dürfen. 


Am Sonntag gibt es dann wieder Heimspiele. Zuerst läuft die mJD auf. Noch sind die Jungs dank einer großen Tordifferenz Tabellenführer, wenn sie dies bleiben wollen, dürfen sie sich keinen Ausrutscher mehr leisten. Sie gehen also wieder hochmotiviert in dieses Spiel und möchten den Triumph aus der Hinrunde wiederholen. 16.00 Uhr kann man dann wieder die SHV-Damen bewundern. Einen großartigen Sieg feierten sie am letzten Wochenende in Warnemünde und sie sind jetzt Dritte der MV-Liga bei -3 Spielen. Das heißt, dass für unsere Ladies sogar noch der Titel drin ist. Sie werden sich gegen die Gäste aus Bützow keine Blöße geben wollen und wenn die Halle hinter ihnen steht, kann auch diesmal einiges gegen die momentan Sechsten gelingen. Also bringt Mann und Maus mit in die Sarnowhalle und lasst Euch diesen Leckerbissen nicht entgehen! Auswärts ist die wJA in der Meisterschaftsrunde in Torgelow zu Gast. Bisher gaben die Mädels keinen Punkt her und wer sie kennt weiß, das soll auch so bleiben. Daumen drücken! Das gilt natürlich auch für die wJD, die ebenfalls in der Meisterschaftsrunde in Altentreptow aufläuft. Die Gastgeberinnen ware in der Staffel B ähnlich erfolgreich wie unser Team, es wird also auch hier wieder spannend.
Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und allen Zuschauern mitreißende Spiele!