Aktuelles

23.02.2016
Spielberichte der SHV wJF, mJF, mJC I, wJC und wJD

Spielbericht SHV mJC I

Die männliche Jugend C1 musste gegen den direkten Nachbarn in der Tabelle, die Stiere aus Schwerin, antreten. Nach einem hohen Sieg unserer Jungs im Hinspiel kamen die ausschließlich mit dem jüngeren Jahrgang angetretenen Gäste gut vorbereitet und hochmotiviert nach Stralsund, um sich eventuell noch auf Platz 3 zu schieben.
Wir haben es nicht geschafft, die körperliche Überlegenheit zu nutzen und so legte Schwerin von Beginn an vor. Weder in der Abwehr, noch im Angriff bekamen wir Zugriff auf das Spiel und so ging es mit 12:14 in die Pause. 
Wer dachte, mit der nun vorgeschriebenen 6:0 Abwehr bessert sich das Spiel, wurde eines besseren belehrt. Technisch und taktisch zu gut agierten die Schweriner und nahmen uns die Butter vom Brot. Unsere Jungs kämpften bis zum Schluss, mussten heute aber mit 26:30 die Platte als Verlierer verlassen. 
Durch den besseren direkten Vergleich bleiben wir auf Platz 3, im abschließenden Spiel gegen Banzkow sollte nochmal ein Erfolgserlebnis her, um danach in der Endrunde erfolgreich zu sein.

Es spielten: M. Langner, H. Tank; L. Günther, C. Kwast, H. Brandt, J. Reuther, E. Lemcke, J. Jonuleit, N. Klein, M. Schütt, M. Adomeit, C. Peplow

D.A. (Foto:R.Michaelsen)

 

Die weibliche Jugend C musste bei der SG Vorpommern II antreten und konnte einen 12:35 Sieg erspielen. Schon in der ersten Halbzeit konnte mit der 8:19 Halbzeitführung der Sieg erspielt werden. In den zweiten 25 Spielminuten dominierte das SHV Team weiter eindeutig und konnte somit einen klaren Auswärtssieg erspielen.

Die Torschützen für den SHV: Dinah Brunk 5, Frances Zeume 2, Cora Markwardt 6, Charlotta Mittmann 4, Lisa Rackow 9/1, Celina Hansen 6,

Jaqueline Gdczyk 3.

 

Die weibliche Jugend D musste in ihrem ersten Meisterschaftsspiel der Bezirksliga gegen das Team der SV Fortuna Neubrandenburg II in heimischer Halle antreten. In der ersten Halbzeit, bei offensiver Abwehr, wurde eine 5:2 Führung erkämpft. Beim 9:5 wurden die Seiten gewechselt.

In der zweiten Halbzeit dominierten die SHV Spielerinnen weiter in Abwehr und Angriff und konnten so einen klaren 20:9 Sieg erspielen.

Die Torschützen für den SHV: Emilia Krüger 3, Annalena Abshagen 4, Jona Kadach 4, Emilia Birnbaum 4, Lea Rieck 7/2.

 

 

Die weibliche Jugend F spielte in Altentreptow und konnte die Spiele gegen den HV Altentreptow 6:2 (4:1)und gegen Burg Stargard 6:3 (3:2) gewinnen.

Es spielten:Mira Zober, Pia Meyer, Sophia Bowitz, Linn Helen Broszeit, Marlene Stahnke, Melina Heise, Johanna Burandt, Lilian Marsand.

 

 

Die männliche Jugend F spielte in Neubrandenburg gegen den HV Altentreptow 7:7. In diesem Spiel haben die Jungen eine schlechte Abwehr gespielt und hatten Glück, dass sie noch einen Punkt am Ende retteten.

Im Spiel gegen die SG Demmin/ Dargun gaben sie den Ton an und gewannen klar mit 22:3.

Es spielten:Henrik Marwedel, Luis Pusch, Felix Schütt, Luca Steven Diebowski, Ole Höppner, Michael Kusnezow, Max Ole Röber, Adrian Freitag, Albert Bräuer, Felix Schröder.