Aktuelles

23.02.2016
Spielberichte der wJA und SHV Damen

SHV Frauen gewinnen Spitzenspiel in der MV-Liga

Die Stralsunderinnen mussten in einem weiteren Punktekampf auswärts bei der SV Warnemünde, dem Tabellenzweiten, antreten. Das Hinspiel in heimischer Halle wurde knapp verloren, da hatte das Team noch was gut zu machen.

Eine gute Anfangsphase aus Stralsunder Sicht, nach der 0:2 Führung wurde diese auf 1:5 ausgebaut. Dann zeigte sich, das die Einheimischen nicht zu unterschätzen waren, denn beim 6:6 bzw. 7:7 erzielten sie den Ausgleich und hatten den Anschluss geschafft. Auf Stralsunder Seite spielte die Abwehr zu defensiv. Die Abwehr wurde mit einer gut haltenden Michaela Termer im Tor mit zunehmender Spielzeit immer besser, so führten Kontertore zu einer 7:10 Führung. Diese hielt aber nicht lange, beim 10:10 waren die Gastgeber wieder dran. Bis zum Seitenwechsel konnte dann noch eine 11:13 Führung erspielt werden.

In den zweiten dreißig Spielminuten ging das Spiel weiter auf und ab. Wieder wurde gut gespielt und eine 12:16 Führung erspielt. Dumme Fehler im Angriff konnten die Warnemünderinnen zum 16:16 Ausgleich nutzen. Als dann wieder eine 16:18 Führung zu Buche stand, musste das SHV Team mit zwei Spielerinnen in Unterzahl spielen und Warnemünde nutzte diese Chance zur erstmaligen Führung (19:18). Als das Team wieder komplett war, wurde weiter gut gekämpft in der Abwehr und im Angriff wurde weiter gut kombiniert, obwohl Julia Schwanbeck über die gesamte Spielzeit eine kurze Deckung bekam. Eine erneute 19:22 Führung, wenig später das 20:24 ließen schon an einen Auswärtssieg glauben. In der Schlussphase ging Warnemünde zur Manndeckung über. Einige Fehler auf beiden Seiten machten das Spiel bis zum Ende spannend. Mit dem Schlusspfiff stand ein wichtiger 25:27 Auswärtssieg zu Buche, den sich das gesamte Team recht eindrucksvoll erkämpft hat.

Anika Keller; Michaela Termer; Julia Schwanbeck 3, Jenny Hamann, Janna Rudow, Stefanie Schneider 4, Sandra Braun 3, Nele Fischer 9/3, Peggy Hannawald 3, Julia Roth 2, Lene Wienholz, Nele Schumacher 3/1.

 

Die weibliche Jugend A musste sich im ersten Meisterschaftsrundenspiel, als Sieger der Staffel A gleich gegen den Sieger der Staffel B, dem Team der SV Fortuna Neubrandenburg II, in heimischer Halle auseinandersetzen.

Die Gäste mit einigen erfahrenen Spielerinnen antretend, konnten in der Anfangsphase die schnelle 4:0 Führung nicht verhindern. Mit diesem guten Start im Rücken und eine gut haltende Torhüterin Annika Keller konnte der Vorsprung gehalten werden und zur Pause wurden die Seiten bei einer 12:7 Führung gewechselt.

In der zweiten Halbzeit konnte die Führung auf sieben Tore erhöht werden

(14:7, 17:10, 22:15). Als dann das 24:16 erzielt wurde war das Spiel gewonnen. In der Folgezeit konnten die Gäste weiter verkürzen. Trotzdem konnte sich das SHV Team über den 24:20 Heimsieg freuen und führt mit 10:0 Punkten die Meisterschaftsrunde der Bezirksmeisterschaft mit 10:0 Punkten an.

Es spielten: Anika Keller, Juliane Karow; Julia Herrmann 1, Nele Fischer 8, Lene Wienholz 1, Maxi Teichmann, Jenny Hamann 2, Lea Bross 3, Sarah Rackow 1, Julia Roth 5, Nele Schumacher 3, Adina Röber, Paula Reumuth, Emely Wagner.

 WB (Foto: T.Ewert)