Aktuelles

11.01.2016
Spielberichte SHV mJB und 2.Männer

2.Männer gewinnen in Demmin souverän

Die zweite Männermannschaft des Stralsunder HV musste am vergangenen Samstag zum Auswärtsspiel gegen den SV Einheit Demmin antreten.

Nach dem engen Pokalspiel der letzten Woche in Stavenhagen, wollte man diese Partie von Beginn an durch gute Abwehrarbeit und schnelles Umschaltspiel bestimmen. Dieser Plan sollte aufgehen. Stralsund begann hoch konzentriert und konnte schnell mit 1:7 in Führung gehen. Gerade die Defensive zeigte sich sehr aggressiv und vereitelte ein ums andere mal die Demminer Angriffe. Die Gäste fingen früh an zu wechseln, um das hohe Tempo der Anfangsphase weiter hoch zu halten. Dadurch kam es zwar immer wieder zu kleineren Abstimmungsfehlern, aber die Führung konnte bis zur Halbzeit auf 8:16 ausgebaut werden.

So gab es in der Halbzeit auch nur wenig taktische Änderungen zu besprechen.

Der zweite Durchgang sollte genutzt werden um einige personelle Veränderungen auszuprobieren. Dies sollte dem Spiel der SHV Männer aber keinen Abbruch tun. Beim Spielstand von 12:22 in der zweiten Hälfte war erstmals eine 10 Tore Führung erspielt worden. Die Begegnung schien zu diesem Zeitpunkt bereits entschieden, da auch auf Demminer Seite kein wirkliches Aufbäumen zu erkennen war.

Lediglich in der Schlussphase schlichen sich ein paar Fehler zu viel in das Stralsunder Spiel ein, wodurch die Gastgeber das Endergebnis auf 23:31 verkürzen konnten.

Positiv zu erwähnen bleibt, dass sich alle SHV Feldspieler an diesem Tag in die Torschützenliste eintragen konnten. Der SHV2 bleibt somit Spitzenreiter der MV Liga.

Jetzt steht ein spielfreies Wochenende auf dem Plan, bevor es dann am 24.01.2016 um 16 Uhr in der Diesterweghalle gegen den TSV Bützow geht.

 SHV: Korth, Petschaelis (beide Tor), Werner 2, Bechly 1, Domning 1, Zober 5, Jasmann 2, Salewski 1, Markau 5/4, Kaden 1, Größel 1, Eggebrecht 9/4, Eggert 1, Uecker 3

 (MD)

 

SHV mJB - Stavenhagener SV

Für die mJB hat das Spieljahr 2016 erfolgreich begonnen. So konnten sich die Jungs mit einem 21:18 (12:8) Sieg gegen den Stavenhagener SV belohnen.

In einem über 50 Minuten sehr spannenden Spiel , haben die Jungs bis zum Ende die Nerven behalten und somit auch hoch verdient gewonnen. Hierbei kamen die Stralsunder über eine sehr gute Abwehr-u. Torhüterleistung immer wieder zu leichten Ballgewinnen. Leider konnte man diese nicht immer in Tore umsetzen. Trotz der mangelhaften Torausbeute hat man sich bis zur 10 Spielminute eine 6:2 Führung herausgeworfen und zwang den Gegner zu einer Auszeit. Diese sollte auch Ihre Wirkung zeigen und die Stavenhagener glichen kurze Zeit später zum 6:6 aus. 

Dann stabilisierte sich das Stralsunder Spiel wieder und man konnte bis zur Halbzeit mit 12:8 in Führung gehen.

Diese 4 Tore Führung hatte leider nur bis Mitte der zweiten Hälfte bestand. Wieder einmal wurden beste Abschlussmöglichkeiten ausgelassen und Stavenhagen konnte 5 Minuten vor Spielende zum 17:17 ausgleichen und zwang das Stralsunder Trainergespann zu einer Auszeit.

Auch hier sollte die Auszeit ihre Wirkung zeigen. In der Folgezeit  packten die Stralsunder in der Abwehr wieder beherzt zu und im Angriff wurden die Abschlüsse konsequent genutzt.

Torschützen: Niclas Kuhn 2, Niklas Felkel 3, Ole Pomorin 7/1, Jonathan Schulze 1, Moritz Gude 3, Erik Lemke 1, Max Bredenbeck 4

(ME)