Aktuelles

22.12.2015
2.Männer gehen als Spitzenreiter der MV-Liga in die Winterpause

 

Da die Gäste nur mit 9 Spielern angereist waren, war der Matchplan der SHV Männer wieder einmal klar auf Tempospiel ausgelegt. Dies gelang im ersten Durchgang jedoch nur bedingt. Zwar konnten die Hausherren eine sehr kompakte Abwehr und einem wiedermal stark haltenden Tom Korth aufs Parkett stellen, aber die sich daraus ergebenen Gegenstoßchancen oftmals nicht nutzen. Die erfahrenen Stavenhagener versuchten auf der anderen Seite immer wieder das Tempo zu verschleppen. So entwickelte sich im ersten Durchgang eine Partie, welche von zwei guten Defensivrehen geprägt war und es ging mit einer knappen 8:6 Halbzeitführung in die Kabine.

 

Im zweiten Durchgang versuchten es die Stralsunder dann immer wieder mit zwei Kreisläufern die offensive Deckung der Gäste zu knacken. Wie bereits in Halbzeit eins versuchten die Hausherren mit viel Tempo die Gäste unter Druck zu setzen.

Nach und nach zeigte sich dann auch der Kräfteverschleiß auf Seiten der Stavenhagener. Stralsund konnte ab Mitte der zweiten Hälfte immer wieder über einfache Gegenstöße zum Erfolg kommen und sich so stetig weiter absetzen. Am Ende stand ein verdienter 26:16 Heimsieg auf der Anzeigetafel. Die zweite Männermannschaft bleibt somit in dieser Saison zu Hause weiter ungeschlagen und überwintert durch die gleichzeitige Auswärtsniederlage des HC Empor Rostock 2 in Schwerin an der Tabellenspitze der MecklenburgVorpommernLiga!

 

SHV: Korth, Petschaelis (beide Tor), Werner 6, Bechly 4, Domning, Zober 4, Jasmann 1, Salewski, Uecker 2, Eggert 1, Markau 8/3

 

 Markus Dau/Foto: T.Ewert