Aktuelles

07.12.2015
Nächste Niederlage für SHV-Crew

Die Stralsunder kamen wieder einmal vorrangig über Einzelaktionen zum Erfolg. Und wieder einmal sahen die Zuschauer einen starken „Xaris“ Mallios, der mit sechs Toren in der ersten Halbzeit einer der besten Stralsunder des Spiels war. So gelang es sogar, gegen den jetzigen Tabellendritten eine 10:13 Führung herauszuspielen. Die Führung konnte die Mannschaft von Danny Anclais jedoch nicht halten, sodass es bei einem Stand von 17:18 in die Halbzeit ging.
Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit wurde schnell deutlich, dass Potsdams Trainer Jens Deffke die richtigen Worte gefunden hatte und seine Jungs nun befreit aufspielen konnten. Dies zeigte sich besonders ab Spielminute 35, als der VfL sechs Tore in Folge erzielte und somit von dannen zog. Dem konnten die immer noch verletzungsgeplagten Stralsunder dann nichts mehr entgegensetzen. So bauten die Potsdamer ihre Führung bis zum Ende der Partie weiter aus und gewannen unverdient hoch mit 35:25.
Der Stralsunder HV rutscht nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge auf Platz 15 der dritten Handballbundesliga ab. Nächste Woche geht es vor heimischer Kulisse dann gegen den TSV Altenholz. Ein Spiel, welches wieder gewonnen werden muss.

(Lennart Zech, Ostsee-Zeitung)