Aktuelles

01.11.2015
SHV bietet Tabellenführer bis zum Schluss Paroli

In der Folgezeit blieb die Partie recht ausgeglichen, ehe die Youngsters beim 9:7 in der 24. Spielminute erstmals wieder mit zwei Toren in Front lagen. Die genommene Auszeit des SHV erzielte dann die erhoffte Wirkung und die Hansestädter glichen durch Xaris Mallios und Markus Dau prompt wieder zum 9:9 aus. Bis zum Halbzeitpfiff änderte sich der Spielverlauf nicht mehr. Magdeburg legte vor und der SHV zog nach, so dass es beim Stand von 11:11 in die Kabine ging.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes legte die Heimmannschaft schnell auf 13:11 vor. Doch wer nun dachte, dass der SHV einbrechen würde sah sich getäuscht. Aufbauend auf Paraden des stark aufgelegten Philipp Groth im Tor, konnte der SHV beim 14:15 in der 41. Spielminute erneut die Führung in diesem Spiel übernehmen. Doch nun mehrten sich die Zeitstrafen gegen die Sundstädter, was die Youngsters immer wieder geschickt ausnutzten um Ihrerseits die Führung zu übernehmen. Doch zwei Treffer von Martin Hoffmann brachten den SHV in der 51. Minute wieder mit 18:19 in Front. Die Youngsters konnten in den Folgeminuten allerdings mit drei Treffern auf 21:19 davonziehen. Die Stralsunder ließen aber nicht vollends abreißen und verkürzten zwei Minuten vor dem Ende durch Xaris Mallios nochmals auf 23:22 wodurch ein Punktgewinn immer noch in Reichweite war. Doch der SCM markierte das 24:22 und dem SHV gelang durch Martin Brandt lediglich noch der Anschlusstreffer zum 24:23 Endergebnis zehn Sekunden vor Schluss.

Für den SHV spielten:

Groth (18 Paraden), Mallios 6 ,Baresel 2, Bechly 2, Brandt 1, Dau 4, Werner 1 , Hoffmann 6 (3/3) , Markau 1