Aktuelles

13.10.2015
Spielberichte der MJC I und 2.Männer

Begünstigt durch diese Torwartleistung konnten sich die Gastgeber bis zur Pause auf 15:6 absetzen.
Wie bereits im ersten Heimspiel, schlichen sich im zweiten Durchgang einige Unkonnzentriertheiten ins Stralsunder Spiel. Gerade die Abwehr wirkte ein ums andere mal deutlich zu passiv. Trotzdem gelang es den Gästen aus Bad Doberan nicht, den Abstand entscheidend zu verkürzen und so ging der Endstand von 31:20 vollkommen in Ordnung.
Bleibt zu sagen, dass beim Auswärtsspiel am kommenden Samstag in Schwerin eine deutliche Leistungssteigerung nötig ist, um etwas Zählbares aus der Landeshauptstadt mitnehmen zu können.
SHV: Korth, Groth (beide Tor), Uecker, Badendieck 2, Eggebrecht 5, Eggert 1, König 6/3, Härtel 4, Zober 3, Schieschang 1, Jasmann 3, Bechly 2, Werner, Markau 4 (MD)

 

Spielbericht der mJC I vom Samstag:

Die männliche Jugend C1 gewann ihr Heimspiel gegen die SG Vorpommern mit 26:24.
Gegen einen guten Gegner kam man gut in die Partie, brachte sich aber auf Grund mehrerer unnötiger 2-Minuten-Strafen immer wieder aus dem Rhythmus. Die Abwehr funktionierte auch nicht so wie erwartet, so dass es ein enges Spiel über 50 Minuten blieb. Mit einer Führung von 3 Toren ging es in die Halbzeit. Nach deutlichen Worten kamen die Jungs danach besser in Tritt, konnten aber die gefährlichen Würfe aus dem Rückraum der Jungs aus Vorpommern nicht verhindern. Es war ein Spiel auf Biegen und Brechen und der Gegner hatte 60 Sekunden vor Spielende Ballbesitz bei einem Tor Rückstand. Doch dieses Mal stand die Abwehr gut, verhinderte ein Tor und Max Bredenbeck konnte 10 Sekunden vor Schluss den Sieg mit seinem Tor zum 26:24 krönen.
In den nächsten spielen muss die Mannschaft sich steigern, um die Endrunde zu erreichen. Für den SHV spielten:
M. Langner, H. Tank; M. Adomeit, L. Günther, C. Kwast, H. Brandt, M. Bredenbeck, J. Reuther, E. Lemcke, C. Peplow, J. Jonuleit, N. Klein, M. Schütt

(DA)