Aktuelles

07.09.2014
SHV mit erfolgreichem Heimdebüt in die 3. Liga gestartet

Mit einem 29:27 (18:15 HZ) Heimerfolg gegen den TSV Altenholz sichert sich der Stralsunder HV vor 750 Zuschauern in der Vogelsanghalle die ersten beiden Punkte der laufenden Saison und ist damit endgültig in der 3. Liga angekommen. Der Neuzugang der Hansestädter Xaris Mallios feierte dabei einen guten Einstand und avancierte neben Marijan Basic und Tom Korth zu den auffälligsten Akteuren des Abends.

Der SHV begann hochkonzentriert und konnte in der Anfangsphase schnell eine 3:0 Führung herauswerfen. Den Gästen aus Schleswig-Holstein gelang in dieser Phase wenig und so nahm Klaus-Dieter Petersen bereits nach 4:58 min. beim Stand von 4:1 für den SHV seine erste Auszeit, um seine Mannschaft neu einzustellen. Diese Maßnahme zeigte dann auch den ersten Erfolg, denn in der Folgezeit verkürzte der TSV auf 4:3. Das sich die Begegnung im weiteren Verlauf relativ ausgeglichen gestaltete, war in erster Linie zahlreichen Unzulänglichkeiten der Heimmannschaft geschuldet. Das Henke-Team versäumte es ein ums andere Mal, den Gast auf Abstand zu halten. Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff konnte der SHV seine Führung durch zwei Tore von Marijan Basic und einem Treffer von Kai Baresel erneut auf drei Tore ausbauen.

Mit Beginn des zweiten Spielabschnittes verkürzte Altenholz den Abstand schnell auf 19:18. Doch der vom Siebenmeterpunkt fehlerfreie Xaris Mallios und Markus Dau stellten den alten Drei-Tore-Abstand zum 21:18 in der 35. Spielminute wieder her. Aber die Gäste zeigten eine hervorragende Moral und ließen sich nicht abschütteln. Immer wieder verkürzte der TSV und konnte in der 49. Minute erstmals zum 24:24 ausgleichen. Die Partie stand nun auf Messers Schneide. In dieser Spielphase war es dann immer wieder Stralsunds stark aufgelegter Keeper Tom Korth, der eine Altenholzer Führung verhinderte und seinem Team ermöglichte konstant vorzulegen. Dennoch entwickelte sich eine an Spannung kaum zu überbietende Schlussphase. Die 27:26 Führung der Stralsunder durch Markus Dau konnten die Gäste per Siebenmeter nochmals egalisieren. Nach dem 28:27 Führungstreffer von Kai Baresel eine Minute vor Schluss, war es ausgerechnet der starke Gästespieler Patrick Starke, der sich seinen einzigen Fehlwurf nahm. Der SHV war somit im Ballbesitz, sah sich dabei aber sehr schnell mit einem durch die Schiedsrichter angezeigtem Zeitspiel konfrontiert. Basic musste somit den Wurf nehmen, welcher aber durch den Altenholzer Torwart pariert wurde. Den Abpraller sicherte eben jener Basic und brachte liegend noch Mallios ins Spiel, der drei Sekunden vor Schluss den vielumjubelten spielentscheidenden Treffer setzen konnte.

In der anschließenden Pressekonferenz meinte Klaus-Dieter Petersen „Glückwunsch zum verdienten Sieg. Wir haben in dieser Phase der Saison noch diverse Fehler gemacht, die es in den nächsten Wochen abzustellen gilt.“ Sein Pendant Norbert Henke äußerte „Ich bin mit dem Auftritt meiner Mannschaft sehr zufrieden. Besonders unsere Abwehrleistung hat mir über weite Phasen des Spiels gut gefallen. Natürlich müssen auch wir noch einige Abläufe optimieren, aber wir sind auf einem guten Weg und haben gezeigt, dass wir mit Spitzenmannschaften der 3. Liga mithalten können. Was Xaris Mallios für uns bedeutet, hat man bereits heute mehr als erkennen können. Hier sind wir gefordert, ihn in den kommenden Trainingseinheiten noch besser in unsere Abläufe zu integrieren.“. (RB)