Aktuelles

17.09.2015
SHV empfängt die Eintracht aus Hildesheim

Punkteausbeute für beide Mannschaften. Während die Stralsunder den Saisonauftakt mit einem Punktgewinn in Bernburg durchaus als gelungen bezeichnen können, hat die Eintracht in zwei Heimspielen lediglich zwei Punkte ergattern können und in Oranienburg die Platte als Verlieren verlassen müssen.

Für den SHV ist in der Nachbetrachtung die so nicht zu erwartende Heimniederlage gegen den SV Mecklenburg Schwerin als schmerzlich einzustufen, wogegen die Niederlage bei der sehr starken zweiten Vertretung des TSV Burgdorf nicht zwingend überraschend war und in der Deutlichkeit der personell angespannten Situation der Sundstädter geschuldet war. Doch gerade auf der personellen Ebene stellt sich beim SHV derzeit keine Besserung ein. Martin Brandt wird dem Team nach wie vor nicht zur Verfügung stehen. Aleksander kokoszka leidet unter Knieproblemen, stellt sich trotzdem aber in den Dienst der Mannschaft. Als wären die Probleme nicht schon groß genug, konnte nun auch Kapitän Markus Dau unter der Woche auf Grund eines grippalen Infektes kaum trainieren. Inwieweit der Kapitän seinem Team am Freitag zur Verfügung steht bleibt somit abzuwarten. Alles in allem sicherlich keine guten Voraussetzungen für die Männer von der Ostsee, aber gerade in solchen Situationen hat das Team schon oft bewiesen, dass es mit der Unterstützung des fantastischen Heimpublikums immer für eine Überraschung gut ist. (RB)