Aktuelles

12.05.2015
F-Jugend erringt Vizemeistertitel

Am letzten Spieltag der Jugend F ging es für die Jüngsten des Stralsunder HV neuerlich nach Neubrandenburg, um sich mit den ersten Vertretungen aus Greifswald und Neubrandenburg zu messen. 

Den ersten Vergleich gegen Greifswald konnten die Stralsunder am 1. Spieltag mit 12:8 für sich entscheiden. Greifswald befindet sich vor dem Spieltag auf Platz vier der Tabelle.

Unter den Augen der gut 60 mitgereisten Familienangehörigen, welche die Mannschaft mit mehreren Pauken und Trompeten unterstützte und so die Webasto-Arena zur Heimspielstätte erklärten, wurde von Beginn an gezeigt, dass es nur einen Sieger in diesem Spiel geben kann. Ein Novum in dieser Saison. Trotz des Ohren betäubenden Lärms ließen die Jungs sich ihre Anfangsnervosität nicht anmerken und spielten von Beginn an konzentriert. Torchancen wurden konsequent genutzt und das viel geübte Abwehrtraining machte sich bemerkbar. Der Halbzeitstand von 7:1 ermöglichte dem Trainertrio frühe Wechsel, um allen Spielern Einsatzzeiten zu gewähren. Auch die Wechsel taten dem ansehnlichen Spiel keinen Abbruch, so dass sich die Anweisungen der Trainer in Grenzen hielten. In der 19. Minute dann eine weitere Premiere. Karl Heichel erhielt als erster Spieler der Saison eine gelbe Karte. Mit dem Endstand von 13:7 war es dann geschafft. Der Stralsunder HV ist Vizemeister, auch wenn die Mannschaft des HSV Insel Usedom mixed die Saison außerhalb der Wertung spielt und die Jungs vor dem Spieltag bereits Vizemeister waren. Mit diesem Sieg konnte auch Usedom in der Tabelle nicht mehr an den Stralsundern vorbeiziehen, so dass auch in Anrechnung der Ergebnisse der Usedomer Mannschaft Stralsund Vizemeister ist!!!

Im Spiel zwei gegen den bereits feststehenden Meister der Jugend, sollte die herbe Niederlage vom vergangenen Spieltag (19:3) wettgemacht und ein demzufolge besseres Ergebnis erzielt werden.

Erklärtes Ziel: weniger Gegentore kassieren und mehr Tore werfen als im Hinspiel.     

Wer nun dachte, dass die Jungs frei aufspielen würden, lag falsch. Eigensinnige Prellversuche und mehrere Querpässe luden die Neubrandenburger zu Kontern ein und brachten den Meister frühzeitig auf die Gewinnerstraße. Dabei fingen die Stralsunder den ersten Angriff der Neubrandenburger noch ab und hätten selbst in Führung gehen können.

Auch die Auszeit bereits nach drei Minuten brachte den Stralsunder Jungs nicht die nötige Sicherheit. Der Halbzeitstand von 12:0 ließ ein Debakel vermuten.

Doch die Neubrandenburger hatten ein einsehen mit dem SHV und so nahm der Trainer den besten Spieler der Saison (Spieler Nr. 10), welcher zu diesem Zeitpunkt bereits schon zehn der zwölf Tore erzielt hatte, vom Feld. Auch die doppelte Deckung gegen den Spieler in Halbzeit eins verhinderte seinen erfolgreichen Torabschluss nicht.

Es entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Mannschaften munter durchwechselten. Der SHV kam nun immer besser ins Spiel. Zwei weitere gelbe Karten und zwei 7-Meter folgten. Nachdem der jahrgangsjüngere Magnus Reifl, der wie schon am letzten Spieltag auch heute zum besten Torschütze der Mannschaft wurde, beide Strafwürfe verwandelte, konnte die Halbzeit zwei unentschieden gespielt werden. 16:4 Endstand, Ziel erreicht. 

So waren am Ende der Saison alle glückseelig und feierten ausgelassen, auch wenn die Köpfe der Stralsunder zunächst ein wenig gesenkt waren.

Bei der anschließenden emotionalen Siegerehrung war die Niederlage bereits vergessen und jeder einzelne Spieler stolz auf das Erreichte.

Ebenso wie das Trainertrio, welches sich auf diesem Weg nochmal für die phänomenale Unterstützung und das Engagement der Eltern über die gesamte Spieljahreszeit bedankt.

Und auch wenn sie eigentlich im Hintergrund bleiben wollte, gilt ein großer Dank Kathrin Freitag, die in dieser Saison Aufwärmshirts und neue Trikots sponsorte sowie das Torwarttraining übernahm und auch während der Spiele tatkräftig unterstützte.

Sie wird, genauso wie Trainer Erik Suckow, der F-Jugend in der nächsten Saison erhalten bleiben.

Bevor sich nun die Wege trennen, wird die Vizemeisterschaft am 29.05.2015 nochmal in dem Gesamtbestand der jetzigen F-Jugend gefeiert. Nach dem gemeinsamen Training mit den Eltern von 15:00-17:00 Uhr in der heimischen Sarnowhalle, wird zusammen gegrillt und gefachsimpelt.

 

Für den SHV spielten:

René Kann (TW), Finley Pflug, Jonas Tramp, Magnus Reifl (11), Kai Michaelsen (3),  Karl Heichel (1), Luis Pusch(1), Henning Rabe(1), Mattis Bowitz, Tillman Schöberlein, Fiete Muswiek, Michael Kusnezov, Dennis Kusnezov, Max Ole Röber, Theo Bressem, Laurent Thämlitz, Dasdan Schmidt.

Verletzt: Floyd Brätz, Adrian Freitag

Nicht anwesend: Henrik Marwedel

 

Martin Tramp (Foto:R.Michaelsen)