Aktuelles

15.04.2015
SHV 2. Männer mit Unentschieden im Relegationshinspiel

Nach dem die reguläre Saison in der Verbandsliga Ost für die 2.Männermannschaft mit dem 1.Platz vor kurzem beendet wurde, kam es am vergangenen Samstag zum heiß erwarteten Hinspiel der Playoffrelegation gegen die zweite Vertretung des SV Mecklenburg Schwerin. Die Landeshauptstädter spielten eine beeindruckende Saison und mussten sich lediglich ein mal Auswärts geschlagen geben. Auch im Landespokal marschierten die Schweriner bis ins Final Four. Zum Leidwesen der Stralsunder, welche im Viertelfinale mit 32-26 bezwungen wurden. Man wusste also um die Stärke des Gegners und versuchte sich die letzten 2 Wochen gezielt auf die Schweriner Stärken vorzubereiten. Die Anfangsphase war geprägt von 2 gut aufspielenden Offensivreihen. Die Schweriner zeigten dabei ein ums andere mal ihre gute spielerische Ausbildung und offenbarten mit technisch hochwertigen Anspielen immer wieder Lücken im Stralsunder Abwehrverbund. Eine Umstellung auf eine offensivere Abwehrvariante sollte den Spielfluss der agilen Schweriner unterbrechen. Dies gelang leider nur mit mäßigem Erfolg, da die Räume durch den gegnerischen Kreisläufer immer wieder gut genutzt wurden. So ging es mit dem Halbzeitrückstand von 17-13 aus SHV Sicht in die Kabine.

Im zweiten Spielabschnitt sollte vor allem das eigene Defensivverhalten deutlich verbessert und die sich ergebenen Torchancen besser genutzt werden. Glücklicherweise konnten die Schweriner einige Überzahlsituationen nicht nutzen und so gelang den Gästen 10 Minuten vor Schluss der 27-27 Ausgleich. Die Partie wurde nun etwas hitziger, da sich beide Mannschaften natürlich eine möglichst gute Ausgangsposition für das Rückspiel (26.04.2015, 14 Uhr Sarnowhalle) erarbeiten wollten. Am Ende stand ein leistungsgerechtes 32-32 auf der Anzeigetafel, welches ein äußerst spannendes Rückspiel verspricht!!! Bleibt zu erwähnen, dass die Stralsunder die erste Mannschaft in dieser Saison sind, welche einen Punkt aus Schwerin entführen konnten. (MD)