Aktuelles

10.03.2015
Spielberichte der Frauen- und Jugendmannschaften

SHV Frauen verlieren nach enttäuschender Leistung

 

In einem weiteren Punktspiel der MV-Liga der Frauen musste das Team beim Tabellen Zweiten, dem Mecklenburger SV, antreten. Nach einer enttäuschenden Leistung des gesamten Teams, vornehmlich in der zweiten Halbzeit, musste eine 24:14 Niederlage hingenommen werden.

Schon in der Anfangsphase des Spiels wurden in den ersten 10 Minuten sechs Fehlangriffe gespielt, darunter Konterangriffe die schlecht gespielt wurden ein Siebenmeterball nicht verwandelt wurde. Trotzdem führten die Gastgeber nur 3:2. In den folgenden 10 Spielminuten wurde die Anfangsphase noch überboten. 8 Fehlangriffe auf SHV Seite ergaben eine 6:2 Führung der Mecklenburgerinnen. Bis zum Seitenwechsel konnte ein 9:6 erkämpft werden, weil wenigstens die Abwehr funktionierte.

Die zweite Halbzeit begann vielversprechend, in der 35. Minute war der 10:9 Anschluss erspielt. 13 Fehlangriffe auf Stralsunder Seite bis zur 50. Spielminute brachten den Gastgebern eine klare 19:11 Führung. In einigen Angriffen wurde der Ball förmlich weggeworfen und die Gastgeber bedankten sich mit Toren durch Konterangriffe. Im Angriffsspiel fehlte mit zunehmender Spielzeit der Wille und die Entschlossenheit der Spielerinnen, so gab es am Ende eine klare Niederlage.

Es spielten: Juliane Karow, Julia Schwanbeck 1, Jenny Hamann 2, Janna Rudow, Ulrike Broszeit 1, Stefanie Schneider 3/3, Sandra Braun 2, Nele Fischer , Pauline Wagner 1, Peggy Hannawald 2, Nele Schumacher 2/2, Susann Kampa.

 

Die weibliche Jugend B hatte in heimischer Halle den Tabellen Zweiten in der Oberliga, die SV Warnemünde, zu Gast. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit (3:3, 6:6) gingen die Gäste mit 7:9 bzw. 9:11 in Führung. Dann erzielte das SHV Team mit zwei Toren in Folge den 11:11 Pausenstand.

In den zweiten 25 Spielminuten bestimmten die Gäste eindeutig das Spiel . In der Abwehr wurde nicht mehr so aktiv gearbeitet, so kamen die Warnemünderinnen immer wieder zu leichten Toren und erspielten Mitte der zweiten Halbzeit eine 14:20 Führung. Hier war das Spiel vorentschieden. Mit viel Kampfgeist konnte der Rückstand bis zum Ende auf 22:25 verkürzt werden. 

Die weibliche Jugend D hatte ebenfalls Heimrecht und hatte in der Bezirksliga das Team der Fortuna aus Neubrandenburg zu Gast. In der ersten Halbzeit ein gutes Spiel der Mannschaft, da einige Spielerinnen fehlten und die Gäste in der Tabellenspitze mitspielen, war der 9:15 Halbzeitstand ein gutes Ergebnis. Auch in den zweiten Zwanzig Minuten dominierten die Fortuna Spielerinnen und konnten das Spiel mit 17:27 gewinnen. 

Die weibliche Jugend E musste in heimischer Halle gegen Fortuna Neubrandenburg II antreten. Schon in der ersten Spielhälfte, beim Spiel 2x drei gegen drei konnte eine 27:1 Führung erspielt werden. Am Ende ein hoher 41:7 Sieg für die Einheimischen.

Die männliche Jugend D II spielte gegen den HV Altentreptow und hatte gegen das ein Jahr ältere Team keine Chance und verlor nach einem Halbzeitstand von 6:15 nach 40 Spielminuten 14:28. Bester Torschütze auf Stralsunder Seite war Justin Metzlaff mit 7/1 Toren. 

Die männliche Jugend E spielte in eigener Halle gegen den HSV Greif Torgelow. Mit einer sehr guten Leistung des gesamten Teams konnte nach einer 17:9 Halbzeitführung das Spiel mit 27:13 gewonnen werden. Damit wurde der erste Tabellenplatz in der Bezirksliga verteidigt. (WB)