Aktuelles

Zweite Männer ziehen ins Pokal-FinalFour ein
21.02.2018

  Zum Viertelfinale im HVMV-Pokal reiste die zweite Mannschaft des Stralsunder HV am vergangen Samstag zum Ligakonkurrenten HC Vorpommern Greifswald. Das Hinspiel der aktuellen Saison ging in Greifswald mit 28:32 verloren. Knapp 10 Minuten brauchte die Mannschaft, um im Spiel anzukommen. 4:1 stand es zu diesem Zeitpunkt bereits für den Gastgeber ehe Tom Härtel die Durststrecke beendete und eine kleine Aufholjagd einleitete. Beim 5:5 nach gut 14 Minuten waren die Stralsunder voll im Spiel und ging drei Minuten später durch Rene Zober erstmals in Führung. In der Folge entwickelte sich ein spannendes, wenn auch nicht gerade hochklassiges Spiel. Die Stralsunder stellten im Gegensatz zu den letzten Punktspielen wieder eine starke Abwehr, leistete sich aber vor allem in der ersten Halbzeit zu viele einfache technische Fehler. Auch in Hinsicht auf die Chancenverwertung zeigte sich noch deutliches Steigerungspotenzial. Das Auslassen ein paar hundertprozentiger Möglichkeiten verhinderte eine Führung zur Halbzeit. So bedurfte es eines direkt verwandelten Freiwurfs von Eric Hoffmann um wenigstens ein Unentschieden in die Pause zu retten. Beim Stand von 10:10 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Ha ...

weiter ..

DER SHV BEI FACEBOOK

FACEBOOKBesucht uns auch auf unserer facebook-Seite. Hier findet ihr weitere Berichte, Spielankündigungen und Fotostrecken aller Teams sowie Videos von den Spielen der ersten Männermannschaft und aus dem Nachwuchsbereich. Ausserdem Interwievs mit Spielern, Gewinnspiele und vieles mehr. Alles immer topaktuell. Wir freuen uns auf euren Besuch!

SHV feiert 27:20-Erfolg über Grünheide
21.02.2018

  Handballer vom Sund siegen im Oberliga-Duell dank stabiler Abwehr und der sehr guten Arbeit von Torhüter Tom Korth. Stralsund. Sie haben die Aufgabe gut gemeistert. Die Handballer des Stralsunder HV haben mit dem Erfolg gegen den Grünheider SV die nächsten Punkte in der Oberliga Ostsee-Spree geholt. Dabei machten es die Gäste dem Tabellenzweiten nicht gerade einfach. „Wir mussten uns schon strecken“, sagte Stralsunds Co-Trainer Marcel Effenberger nach dem Spiel. In der ersten Halbzeit erzielten die Gastgeber 14 Tore, in der zweiten Hälfte waren es noch einmal 13. Am Ende siegte der SHV 27:20 (14:11). „Dank der guten Abwehr und der sehr guten Leistung von Tom Korth im Tor konnten wir auch schnelle, einfach Treffer erzielen“, lobte Effenberger. Torhüter Korth zeigte über 60 Minuten viele gute Paraden und verhinderte, dass die Gäste der Heimsieben zu nahe kamen. Sicher habe die Stralsunder Mannschaft auch kleine Schwächephasen g ...

Handballer holen Auswärtspunkte
10.02.2018

Stralsunder HV gewinnt das Duell beim VfV Spandau nach Anlaufschwierigkeiten mit 28:20 Stralsund/Spandau. Einen 28:20-Sieg holte der Tabellenzweite der Handball-Oberliga Stralsunder HV beim Tabellenelften VfV Spandau. Ein Ergebnis, das sicher höher hätte ausfallen können. „Die erste Halbzeit war nicht das, was wir uns vorgestellt hatten“, gesteht Martin Hoffmann. Eigentlich wollten die Gäste vom Sund mit einer guten Abwehr glänzen, um frühzeitig den Druck rausnehmen zu können. Doch die Situation in der Halle, in der ohne Haftmittel gespielt werden muss, ließ die Stralsunder nicht so schnell zu ihrer Form finden. „Wir haben in der Abwehr nicht so gut gestanden und die Bälle nicht konsequent zu Ende gespielt“, analysiert Hoffmann. Nachdem es den Gästen überlassen wurde den ersten Treffer zu erzielen, ließen sie wiederum die Haush ...

Zweite Männer unterliegen Demmin
10.02.2018

  Zum Dritten Heimspiel in Folge empfing die Zweite Mannschaft des Stralsunder HV am vergangenen Sonntag den derzeitigen Tabellendritten aus Demmin. Die Gäste vom SV Einheit verfügen über reichlich Erfahrung, haben unter anderem sechs Spieler aus dem polnischen Nachbarland im Kader. Die Stralsunder mussten mit Ole Pomorin und Ole Domning auf zwei wichtige Rückraumspieler verzichten. Da auch Finn Martin Tippelt diesmal nicht zur Verfügung stand ging man entsprechend mit einer recht dünnen Besetzung im Rückraum in das Spiel. Der Start wurde dann auch gleich komplett verschlafen. Siebeneinhalb Minuten sollte es dauern, ehe Eric Hoffmann den Ersten Treffer der Hausherren zum 1:3 erzielte. Der SHV tat sich in der ersten Halbzeit gegen die 5:1 Deckung der Gäste schwer, produzierte aber auch einige unnötige Ballverluste. Da zudem auch einige hundertprozentige Chancen ausgelassen wurden hatte man den Eindruck, dass sich die Mannschaft irgendwie selbst im Weg steht. Den Gästen reichte eine solide Leistung um sich nach 23 Minuten auf 5:10 abzusetzen. Auf einmal lief es jedoch besser im Stralsunder Spiel. Drei Tor ...

40 Minuten im kollektiven Tiefschlaf – Zweite verliert in Stavenhagen
10.02.2018

  Viel vorgenommen hatte sich die zweite Männermannschaft des Stralsunder HV am vergangen Samstag beim Tabellenvorletzten Stavenhagener SV. Umgesetzt wurde davon in den ersten 40 Minuten aber so gut wie nichts. Am Ende unterlagen sie völlig verdient mit 21:23. Das Ungemach deutete sich gleich im ersten Angriff an. Ohne Bedrängnis wurde der Ball ins Aus geworfen. Ein Bild, das sich im Laufe des Spiels noch einige Male wiederholen sollte. Trotzdem lief in den ersten Minuten noch einiges nach Plan. Eric Hoffmann erzielte per Siebenmeter die 3:1 Führung nach viereinhalb Minuten ehe das Unheil seinen Lauf nahm. Die Gastgeber erzielten in den folgenden fünf Minuten einen 4:0 Lauf und wurden dazu von den Stralsundern geradezu eingeladen. Was dort im Angriff an Fehlwürfen und technischen Fehlern fabriziert wurde, hatte mit MV-Liganiveau absolut nichts zu tun. Auch die Abwehr, die in den letzten Spielen eigentlich wieder zu alter Stärke gefunden hatte, passte sich dem Niveau teilweise an. Zu wenig Beinarbeit, kaum Hilfe für den Nebenmann. Dies nutzte vor allem ...

SHV feiert Arbeitssieg über HV Werder
02.02.2018

  Nachdem in der ersten Hälfte nicht alles rund lief, sicherte sich der Oberligist in der zweiten Hälfte einen 32:27-Erfolg. Von Manuela Wilk   Stralsund. Eine glanzvolle Leistung war es nicht, die der Stralsunder HV den Zuschauern in der Vogelsanghalle bot. Doch die Handballer erkämpften sich durch eine gute Mannschaftsleistung nach vorn und sicherten sich in der Oberliga Ostsee-Spree einen 32:27 (12:11)- Erfolg gegen die Gäste vom HV Grün-Weiß Werder. „Ich bin der Meinung, dass wir verdient gewonnen haben, auch wenn es nicht so glanzvoll war wie in der letzten Woche“, sagte SHV- Trainer Markus Dau hinterher. Gerade in der ersten Hälfte machten die Hausherren einige Fehler. Fehlpässe und Ballverluste spielten dem Gegner in die Karten. So rannten die Stralsunder in den ersten 30 Minuten lange einem Rückstand hinterher. Erst in der 29. Minute erzielte Tom Langschwager mit dem 11:10 die erste Führung der Gastgeber. Allerdings hielt die Freude nur kurz an. Denn Werder glich kurz darauf wieder aus. Beim knappen Vorsprung von 12:11 ging es in die Kabine. „Hinten lief es in der ersten Hälfte sehr gut. Bei uns war ganz klar der Angriff das Problem. Wir haben sieben technische Fehler gemacht, davon sicher vier in Umschaltspiel und Gegenstoß. Das war sehr ärgerlich“, fasste Markus Dau zusammen. Die Stralsunder verloren unnötig Bälle und verpassten auch beim Torwurf ein paar Chancen. „Sonst hätte e ...