DER SHV BEI FACEBOOK

FACEBOOKBesucht uns auch auf unserer facebook-Seite. Hier findet ihr weitere Berichte, Spielankündigungen und Fotostrecken aller Teams sowie Videos von den Spielen und Pressekonferenzen der ersten Männermannschaft. Ausserdem Interwievs mit Spielern, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Aktuelles

Ersatzgeschwächte Stralsunder unterliegen dem Oranienburger HC
2015-02-01

Der Stralsunder HV unterlag beim Oranienburger HC mit 36:31 (19:15) und konnte die guten Leistungen der vergangenen Wochen nicht auf die Platte bringen. Dabei standen Coach Danny Anclais in der MBS-Arena lediglich acht Feldspieler zur Verfügung, da die Sundstädter neben dem bereits länger verletztem Martin Brandt auch noch die kurzfristigen Ausfälle von Jakub Vanek und Lars Effenberger zu verkraften hatten. Somit fehlten den Ostseestädtern in dieser temporeichen Begegnung einige Wechselalternativen. Aber Trainer Danny Anclais wollte dieses nicht als Ausrede gelten lassen „wir haben heute unser hohes Potential nicht abrufen können, sicherlich fehlten uns durch die Verletzten gerade in der Abwehr wichtige Alternativen, aber letztendlich hatten wir genug Qualität auf dem Feld, um hier ein besseres Ergebnis erzielen zu können.“

Der SHV startete gut in die Begegnung und legte durch Basic, Dau und zweimal Mallios bis zur vierten Spielminute auf 2:4 vor. Doch der OHC glich aus und konnte die jeweilige Stralsunder Führung bis zum 7:7 stets egalisieren......

weiter ..

Stralsunder HV will in Oranienburg punkten
29.01.2015

Die Stralsunder Handballer streben am Samstag um 18:30 Uhr in der MBS-Arena zu Oranienburg die Punkte 20 und 21 an, und wollen sich mit einem Sieg vollends von den unteren Tabellenregionen distanzieren. Für dieses Unterfangen stehen Trainer Danny Anclais, bis auf den weiterhin verletzten Martin Brandt, alle Akteure zur Verfügung. Im Hinspiel in Stralsund gelang es dem OHC einen Punkt zu entführen und beim damaligen 32:32 war es der SHV, der durch zwei Tore kurz vor Schluss diesen einen Punkt letztendlich noch glücklich sichern konnte. Solch einen Spielverlauf wünscht man sich auf Stralsunder Seite am Samstag natürlich nicht. Man will den Schwung aus dem Heimspiel gegen Varel mitnehmen und nun auch endlich wieder auswärts punkten. Dabei können die Sundstädter mit zahlreicher Unterstützung des eigenen Anhangs in Oranienburg rechnen.

Der OHC belegt aktuell mit 14:22 Punkten den 10. Tabellenplatz und hat lediglich zwei Punkte.......

SHV bezwingt Varel am Ende deutlich – Kokoszka erneut mit 12 Toren
25.01.2015

Der Stralsunder HV gewann sein Heimspiel gegen die HSG Varel-Friesland vor 750 Zuschauern in der Vogelsanghalle mit 37:28 (20:13) und belegt nach diesem Erfolg wieder den fünften Tabellenplatz in der 3. Liga Nord. Dabei war es der extrem starken Anfangsphase der Gastgeber zu verdanken, dass die Heimmannschaft am Ende die Platte als Sieger verlassen konnte. Stralsunds Trainer Danny Anclais lobte seine Mannschaft entsprechend „mein Team hat heute eine gute Partie gezeigt. Die kleine Schwächephase zu Beginn der zweiten Halbzeit kann ich da einmal verzeihen. Ein großes Lob an Philipp Groth im Tor und an Marjan Basic, der heute ein sehr gutes Spiel gezeigt hat.“ Gästecoach Andrzej Staszewski sah es so „wir haben heute zu viele technische Fehler produziert. Mein Team hat vor allem die Anfangsphase verschlafen. In der zweiten Halbzeit haben wir uns immer wieder während unserer Aufholjagd selbst bestraft, in dem wir viele einfache Bälle weggeworfen haben. Das hat Stralsund natürlich eiskalt ausgenutzt und somit am Ende auch verdient gewonnen.“

Die Begegnung eröffneten die Hausherren furios.......

SHV will gegen Varel Revanche nehmen
22.01.2015

Der Stralsunder HV strebt am Samstag im Heimspiel gegen die HSG Varel-Friesland in der Vogelsanghalle einen weiteren Heimerfolg an und will somit Revanche für die recht deutliche Hinspielniederlage (32:23) in Altjührden nehmen. Dabei muss Trainer Danny Anclais aller Voraussicht nach weiterhin auf die Dienste von Martin Brandt verzichten. Die HSG Varel belegt aktuell mit 11:19 Punkten den vorletzten Tabellenplatz in der Liga, zeigte in den letzten Spielen aber eine stetig ansteigenden Formkurve, was letztendlich durch den klaren Sieg am letzten Spieltag gegen die zweite Vertretung der SG Flensburg-Handewitt (27:20) eindrucksvoll untermauert wurde. Darüber hinaus stehen Trainer Andrzej Staszewski mittlerweile wieder alle Akteure seines Kaders zur Verfügung......

F-Jugend - Erfolgsfaden gerissen
21.01.2015

Am 4. Spieltag mussten die Jüngsten des SHV in Ahlbeck gegen die zweite Vertretung aus Greifswald und den Gastgebenden HSV Insel Usedom / mixed antreten.

Spiele mit Vorzeichen, die unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Greifswald II trat mit dem ausschließlich jüngeren Jahrgang 2007 der Jugend an, hingegen Usedom als einzige Mannschaft der Liga als gemischtes Team sowohl Mädchen als auch Jungen einsetzte.

Gegen Greifswald konnte relativ schnell ein komfortabler Vorsprung herausgespielt werden, der bis zum Halbzeitpfiff auf 7:2 ausgebaut wurde. Der Spielverlauf ermöglichte dem Trainertrio, abermals den Jahrgangsjüngeren und Neueinsteigern längere Einsatzzeiten zu geben. Bereits nach fünf Minuten der ersten Halbzeit wurde der erste Spieler ausgewechselt......

Spielberichte der Frauen- und Jugendmannschaften
20.01.2015

In einem weiteren Punktspiel der MV Liga mussten die Frauen in Rostock gegen die SV Pädagogik Rostock antreten, auf die Heimreise ging es mit einer 24:20 (12:10) Niederlage.

Schon in der Anfangsphase des Spiels dominierten die Rostockerinnen, auf Stralsunder Seite wurden beste Möglichkeiten vergeben, dazu kam eine schlechte Abwehrarbeit des gesamten Teams. So gingen die Gastgeber mit 3:1,7:3 und  9:6 immer klar in Führung. Erst dann funktionierte das SHV Spiel besser, Beim 10:9 war der Anschluss geschafft. Beim 12:10 wurden die Seiten gewechselt. In den zweiten dreißig Spielminuten das gleiche Bild. Das SHV Team kämpfte aber in Angriff und Verteidigung gelang nicht viel, so das die Pädagogikspielerinnen  Mitte der zweiten Halbzeit eine acht Tore Führung zum 20:12 erspielten und das Spiel für sich schon frühzeitig entschieden hatten. Mit Kampf bis zur letzten Minute konnte  die Niederlage mit vier Toren in Grenzen gehalten werden.

 Die weibliche Jugend B hatte Heimrecht.......