WILLKOMMEN

Der Stralsunder Handball – Verein sucht sportliche Mädchen und Jungen der Geburtsjahrgänge 2005,2006,2007, die das Handballspielen erlernen wollen!

Das Schnuppertraining wird durch erfahrene Trainer wie folgt durchgeführt: 

Jungen:   Mo.  15:30 – 17:00 Uhr      Diesterweghalle

                    Fr.   15:00 – 16:00 Uhr       Karsten Sarnowhalle

 

Mädchen: Di.   15:00 – 16:00 Uhr          Karsten Sarnowhalle

                       Fr.   14:30 – 15:45 Uhr             Diesterweghalle

 

Mitzubringen sind Sportbekleidung und jede Menge Spaß. Mehr Informationen erteilt der SHV unter der Rufnummer 03831/2412800 ( W. Bollmann )

DER SHV BEI FACEBOOK

FACEBOOKBesucht uns auch auf unserer facebook-Seite. Hier findet ihr weitere Berichte, Spielankündigungen und Fotostrecken aller Teams sowie Viedos von den Spielen und Pressekonferenzen der ersten Männermannschaft. Ausserdem Interwievs mit Spielern, Gewinnspiele und vieles mehr. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Aktuelles

Stralsunder HV verpflichtet Keeper Rajko Milosevic
2014-10-01

Die Torwartsuche beim Stralsunder HV ist endlich beendet. Am heutigen Mittwoch kann bei der Verpflichtung des 33 jährigen serbischen Torwarts Rajko Milosevic nun Vollzug gemeldet werden. Milosevic spielte von 2012 bis 2014 für den Zweitligisten HG Saarlouis und war zuvor bereits in der 2. Liga bei TSV Hannover-Burgdorf und dem TSV Altenholz aktiv. 

weiter ..

2. Männer unterliegen in Altentreptow
30.09.2014

Die 2. Männermannschaft des Stralsunder HV unterlag am Samstag nach einer schwachen Leistung dem HV Altentreptow mit 22-23. Die SHV-Sieben fand über die gesamte Spielzeit nie richtig zu ihrem Spiel. Schon nach sieben Minuten musste beim Spielstand von 0-4 aus Stralsunder Sicht die erste Notbremse in Form eine Auszeit gezogen. In der Folge kam man zwar etwas besser in die Partie, kam aber nie näher als auf zwei Tore heran. Beim Stand von 9-11 wurden die Seiten gewechselt.

Spielberichte unserer Jugendmannschaften
30.09.2014

Die männliche Jugend E hatte am Wochenende die Mix Mannschaft des HSV Peenetal Loitz in der Karsten Sarnowhalle zu Gast. In der ersten Halbzeit, im vorgegebenen Spiel 2x 3 gegen 3 konnte eine 27:1 Führung erspielt werden. In den zweiten 20 Spielminuten war das SHV Team im Spiel mit der defensiven Verteidigung zwischen der 6m und 9m Linie ebenfalls überlegen. So stand nach 40 Spielminuten ein klarer 41:4 Heimsieg zu Buche. Matheo Reifl und Jim Amtsberg waren mit jeweils 10 Toren die besten Torschützen.

SHV wartet weiter auf erste Auswärtspunkte
27.09.2014

Es hat für den Stralsunder HV in der Ferne wieder nicht geklappt, die ersten Auswärtspunkte zu ergattern. Das Team von Norbert Henke unterlag bei der TS Großburgwedel mit 32:30. So ärgert sich der Coach auch nach dem Spiel „die Chance war heute da zu punkten. Meine Mannschaft hat sich nach dem Rückstand gut zurück in die Partie gekämpft, es in den entscheidenden Momenten aber leider versäumt auf ein Tor aufzuschließen. Ärgerlich dabei war, dass es immer wieder in diesen Schlüsselsituationen technische Fehler unserseits waren, die ein besseres Ergebnis verhinderten. Was man hier auch einmal positiv erwähnen muss, war die tadellose Leistung des Schiedsrichtergespanns.“

Männliche D1 unterliegt gegen SG Vorpommern 1
23.09.2014

Zum ersten Heimspiel der Saison hatte die männliche Jugend D1 am vergangenen Samstag die SG Vorpommern1 zu Gast. Leider erwischten die Jungs an diesem Tag keinen guten Start. Gerade im ersten Spielabschnitt offenbarten die Gäste schonungslos die Schwächen im offensiven Abwehrspiel der Stralsunder. Hinzu kamen etliche Unkonzentriertheiten im Passspiel und ein wenig Pech im Abschluss. So wurden beim Stand von 3:11 die Seiten gewechselt. 

SHV-Damen unterliegen beim Tabellenführer - weiblicher Nachwuchs setzte sich deutlich durch
23.09.2014

Die SHV – Frauen mussten beim Tabellenführer, der SV Grün Weiß Schwerin, eine klare 30:18 Niederlage einstecken. Nicht in voller Besetzung antretend bestimmte die SHV Sieben die Anfangsphase des Spiels bis weit in die erste Halbzeit des Spiels. Nach dem 2:2 konnte eine 2:5 Führung herausgespielt werden, beim 3:7 waren es vier Tore Vorsprung. Dann zeigte sich das Schwerin eine volle Wechselbank hatte und reagieren konnte. Die Folge die Einheimischen  kamen immer besser ins Spiel und konnten nach dem 8:8 bzw. 9:9 Ausgleich bis zur Pause noch ein 15:9 erzielen. In dieser Phase des Spiels fiel Janna Rudow aus, da war es für den kleinen Kader schon ein Problem.